WAG is offering you a unique opportunity




Wildlife Action Group (WAG) is a conservation NGO, non for profit working to protect and restore two forest reserves in Malawi. The forests are rich in biodiversity including elephant, buffalo, hyena, pangolin and many others.

WAG is offering you a unique opportunity

to volunteer and support responsible conservation in Malawi. Spend a minimum of 3 weeks and a max of 3 months being involved in conservation, while living in the African bush in the stunning protected area of Thuma Forest Reserve. You will support the work being done on the ground by conservationists, and gain firsthand experience of conservation where it is needed most.

Help mitigate human-wildlife conflict, be part of our communities livelihood development and education projects, be involved in elephant identification, creating and updating identification kits for elephants and hyenas, camera trapping, surveys, collecting and recording data, fence building and maintenance, bee keeping, ladies craft projects, community irrigation gardens, building camps, fire management, removing snares from the forest.  No two days are the same.

Each volunteers contribution plays an enormous role in the ongoing conservation, protection and restoration of Thuma Forest Reserve. Volunteers can immediately see the positive difference their effort makes to our work. This conservation project is very hands-on, physically and mentally challenging, and focused on conserving habitat & wildlife and working directly with communities through our education and development projects.

Tags:


Sichtbarer Erfolg durch langjähriges REA-Engagement in Malawi
Das erste Camp der Wildlife Action Group im Dedza-Salima Waldreservat, bekannt als Namwili-Camp und unterstützt durch REA.
Dank der Unterstützung von REAeV operiert die Wildlife Action Group (WAG) seit Oktober 2007 auch im Dedza-Salima-Forest Reserve (DSFR).  Mit dem Beginn der Arbeit im DSFR wurde die Bevölkerung darauf vorbereitet, dass Wilderei ab Januar 2008 geahndet werde. Anlaufpunkt im DSFR ist das Namwili-Camp, das Basislager, das etwa 200 Meter von der Reservatsgrenze am Bach …
Thuma Telegraph Mai 2023: „Unsere Wildhüter – der Schlüssel zu unserem Erfolg“
Thuma Telegraph Mai 2023: „Unsere Wildhüter – der Schlüssel zu unserem Erfolg“
Von Lynn Clifford /Managerin der Wildlife Action Group (WAG) in Malawi (Beitragsbild von Marcus Westberg) Dieser Rundbrief ist Issac Katunga (Beitragsbild) gewidmet, der am 7. April 2023 auf tragische Weise im Dienst ums Leben kam. Wir nehmen dies zum Anlass, um einmal tiefgründiger auf die Arbeit unserer Wildhüter einzugehen: Was ihnen die Arbeit körperlich und …
Wildlife Ranger Challenge 2022: Die WAG Scouts auf Platz 18!
Wildlife Ranger Challenge 2022: Die WAG Scouts auf Platz 18!
Die Wildhüter in Afrika sind stille Helden. Sie kämpfen nicht nur gegen Wilderei, sie sind auch Naturschützer, Lehrer, Sozialarbeiter, Vorbilder und vieles mehr. 2020, im ersten Jahr der COVID-Pandemie, rief die britische gemeinnützige Organisation Tusk den Panafrikanischen Halbmarathon Wildlife Ranger Challenge ins Leben (siehe Video am Ende des Artikels). Vom 30. August bis 17. September …

Wir stellen vor: Wyclif Nedison, WAG-Ranger in Malawi
Wyclif Nedison (c/o Kristina Rösel)
Wyclif Nedison ist 29 und wohnt in Chagunda, auf der Seite des REA-Namwili-Camps im Osten des Dedza-Salima Waldreservates. Er ist verheiratet, und das gleich zwei Mal! Seine Frauen kennen sich aber, und er ist Vater von drei Jungs und einem Mädchen. Er kam 2012 als Vorarbeiter zur Wildlife Action Group (WAG), wurde später zum Wildhüter …
Wir stellen vor: Diverson Konde, WAG Camp-Guard in Malawi
Diverson Banda (c/o Kristina Rösel)
Diverson Konde ist 39 Jahre alt und der Camp-Guard des Mt. Thuma Satellitencamps. Das heißt, er hält alles in Schuss, trägt täglich frisches Wasser vom Bach zum Camp und kocht für die Ranger, wenn sie nach der Patrouille zurückkehren. Er kam 2019 zur Wildlife Action Group (WAG), ist verheiratet und Vater von zwei Jungs und …
Neujahrsgrüße aus Malawi!
Neujahrsgrüße aus Malawi!
Liebe REA-Freunde, Wir senden Euch hiermit noch ein persönliches Dankeschön für Eure Unterstützung, denn 2018 war ein großartiges Jahr: Wir haben jetzt 36 Scouts; 2018 wurde kein Elefant durch Wilderer getötet; Wir haben weitere 11 km Elektrozaun errichtet; Die Wilderei ist auf einem Rekordtief; Weitere 70 km-² Wald erholen sich prächtig, das könnt Ihr Euch …