Vois Ex-Waisen

Sonntag, 25. Februar 2018
Bei Tagesanbruch besuchten Layoni und Dabassa die Stallungen, nachdem sie sich drei Wochen nicht hatten sehen lassen. Sie waren mit Emilys und Lesanjus Herde unterwegs gewesen. Sie soffen etwas Wasser und genossen Luzernenheu und Ergänzungsfutter, bevor sie wieder in den Busch aufbrachen. Leider trafen sie die Waisen im Verlauf des Tages nicht noch einmal. Bei der Milchfütterung am Baobab-Wasserloch schnappte sich Arruba ihre zweite Milchflasche und rannte damit davon. Sie leerte sie im Laufen, weil sie befürchtete, dass Bada, Lentili, Tundani, Mudanda und Nelion, die sich schon herangepirscht hatten, sie ihr streitig machen könnten. Nachdem sie sie bis auf den letzten Tropfen ausgetrunken hatte, warf sie sie weg und überließ es den Keepern, sie wieder einzusammeln und zum Fahrzeug zurückzubringen.

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: Februar 2018

 

Unsere Besucher sind immer wieder beeindruckt davon, daß die Keeper wirklich alle ihre Schützlinge unterscheiden können. Aber sie verbringen nun mal auch Tag und Nacht mit ihnen und kennen sie daher in- und auswendig. Und damit meinen wir nicht nur die kleinen und großen körperlichen Unterschiede, sondern die charakterliche Vielfalt in der Herde! Die Keeper sagen immer, es sei genauso wie bei ihren zweibeinigen Kindern, alle sind verschieden. Weiterlesen

Freitag, 9. Februar 2018

Seraa kommt mit ihrem Baby Solar an

Wasessa bewacht den kleinen Solar

Seraa und Solar genießen das Schlammbad

Freitag, 9. Februar 2018
Am Nachmittag konnte man ein paar der Ex-Waisen in den Büschen nördlich des Mazinga-Bergs grasen sehen. Bei genauerem Hinsehen merkten die Keeper, dass Seraa, die schwanger gewesen war, einen kleinen Baby-Bullen bekommen hatte! Er wurde Solar genannt. Wasessa, die Seraa und ihr Baby als Kindermädchen begleitete, wachte mit Argusaugen über das Kleine, und auch Ndara, Neptune, Lesanju, Sinya, Lempaute, Tassia, Dabassa und Layoni waren mit von der Partie. Die Herde kam dann zum Saufen zum Baobab-Wasserloch, wo der kleine Solar in die Tränke sprang und genüsslich darin badete! Er kam sogar ohne Hilfe wieder heraus und schloss sich Mama Seraa im Wasserloch zum Schlammbad an. Als die abhängigen Waisen ankamen, freuten sie sich und schlossen sich den Ex-Waisen an. Wasessa, Lempaute und Sinya ließen sie allerdings nicht an Solar heran. Die Ex-Waisen gingen dann wieder in den Nationalpark zurück und überließen die Waisen ihren Spielen im Schlammloch.

Sonntag, 4. Februar 2018

Laikipia kommt die Waisen am Schlammloch besuchen

Ishaq-B und Ndii begrüßen Laikipia

Laikipia kratzt sich nach dem Schlammbad an einem Baum

Archiv