Ukame

Samstag, 19. Mai 2018

Siangiki grast

Sapalan grast

Ukame spielt mit einem Baum

Freitag, 18. Mai 2018
Galana, Baby Gawa, Tumaren, Kibo, Chemi Chemi, Lualeni und zwei wilde Bullen entspannten sich vor den Stallungen, als die Waisen herauskamen. Einer der Bullen nahm Galana in Beschlag – vermutlich ein Verehrer! Galla sagte Chemi Chemi Guten Morgen, während Tusuja Lualeni begrüßte. Lualeni schaute zu, wie Siangikis und Enkikwes Wunden gereinigt und mit grüner Tonerde behandelt wurden, und nachdem sie mit den Maßnahmen der Keeper zufrieden war, folgte sie ihren Freunden. Beim Mittagsschlammbad tauchten nur Rapsu und Chyulu auf, gingen aber nur vorbei, ohne sich mit den Waisen zu unterhalten. Diese badeten ausgiebig, und Tusuja und Galla starteten ein Kräftemessen im Wasser. Wieder im Trockenen, spielten sie weiter, und auch Naseku und Karisa hatten eine Meinungsverschiedenheit auszutragen. Karisa wunderte sich, dass er den Ringkampf verlor, obwohl er genauso groß ist wie Naseku. Ukame führte die Herde zum Staubbad, und anschließend folgten alle Roi zurück zu den Weidegründen. Am Nachmittag wurde es noch einmal heiß, und die Waisen sammelten sich ohrenwedelnd unter einem Baum.

Sonntag, 13. Mai 2018

Sirimon und Garzi beim Kräftemessen

Ukame und Naseku grasen zusammen

Roi und Tusuja futtern Seite an Seite

Donnerstag, 10. Mai 2018
Mutaras Gruppe war am Morgen wieder an den Stallungen und erkundigte sich bei Enkikwe nach seinem Befinden. Er scheint es sehr zu genießen, wieder mit seinen Freunden draußen zu sein. Die Bewegung wird seinem Bein auch gut tun, obwohl er wohl nie wieder so laufen können wird wie früher. Nachdem die Waisen aufgebrochen waren, tauchten die älteren Ex-Waisen aus, angeführt von Yatta und zusammen mit drei wilden Bullen, davon einer in Musth! Makiretis und Naroks Gruppen sind in der Ex-Waisen-Herde aufgegangen, aber wir werden sehen, wie lange das anhält. Beim Mittagsschlammbad wälzten sich alle ausgiebig, auch Enkikwe, der sich riesig freut, nach zwei Monaten wieder mit unterwegs zu sein. Danach staubten sich noch Kithaka, Tusuja, Oltaiyoni, Ukame, Kauro, Namalok und Wanjala mit roter Erde ein, bis Kithaka anfing, auf Tusuja herumzuklettern. Beim Grasen am Nachmittag hatten Maramoja und Laragai eine ausführliche Unterhaltung.

Donnerstag, 26. April 2018
Am frühen Morgen wartete Laragais Gruppe draußen auf die Waisen, und sie gingen zusammen in den Busch. Tusuja und Ukame setzten sich zum Grasen von der Herde ab, und auch Namalok, Pare und Wanjala grasten zusammen. Pare kratzte sich am Bauch und Dupotto am Hinterteil. Kithaka und Laragais unterhielten sich, als sie zusammen futterten. Nach einer Weile kam auch Naroks Herde und schloss sich ihnen an. Naseku kratzte sich jetzt an Dupottos Hals, Bomani bewarf sich mit Erdhäufchen, und Roi rollte sich zum Spielen auf dem Boden herum. Es war ein heißer Tag, und so gingen alle nach der Milchfütterung baden. Ukame und Galla kletterten dabei auf Naseku und Tusuja. Nach dem Schlammbad rollte sich Kamok noch ein wenig auf dem Boden herum, während Karisa schon wieder auf eigene Faust grasen gegangen war. Am Abend ging es mit Laragais Gruppe zurück zu den Stallungen, wo auch ein wilder Bulle zum Saufen auftauchte.

Archiv