Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 31.05.2020

Sonntag, 31. Mai 2020
Kithaka, Lemoyian, Garzi und Turkwel hatten die Nacht direkt vor den Gehegen der Auswilderungsstation verbracht und begrüßten die Waisen, als sie herauskamen. Im Laufe des Vormittags kamen auch Zurura und sein wilder Freund, sowie Kibo, Chaimu, Kainuk, Suguta, Orwa, Bomani und ein paar wilde Begleiter dazu. Mittags wurde nur Milch getrunken und Wasser gesoffen, und niemand wollte baden. Dafür kam die Herde dann am Abend noch einmal auf eine kleine Abkühlung am Schlammloch vorbei, bevor es für die Nacht zurück zu den Stallungen ging.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.05.2020

Samstag, 30. Mai 2020
Am Morgen soffen Barsilinga, Tusuja, Oltaiyoni, Sapalan und Karisa erst einmal Wasser, bevor sie sich auf den Weg hinaus in den Busch machten. Karisa war offenbar in Spiellaune; er überredete Sapalan zu einem Ringkampf, indem er ihn von hinten anstieß. Sapalan drehte sich um und nahm es mit Karisa auf. Das Kräftemessen endete unentschieden, und Karisa ging dann zu Jotto weiter, bevor er sich noch ein wenig auf dem Boden herumrollte. Die Waisen grasten dann im Kone-Gebiet, wo Kuishi sich mit Bomani zusammentat.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 25.05.2020

Montag, 25. Mai 2020
Beim Mittagsschlammbad kam Challa mit einem wilden Freund zu Besuch. Es wollte aber nur der wilde Elefant baden gehen; die Waisen staubten sich nur ein und entspannten sich dann ein wenig unter einem Baum, wo Olsekki mit Bomani spielte und Jotto mit Dololo plauderte. Danach machten sie sich auf zum Grasen zur Westseite des Ithumba-Bergs.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.05.2020

Sonntag, 24. Mai 2020
Wie üblich leisteten Orwa, Bomani, Chaimu, Chemi Chemi und Kibo den Waisen Gesellschaft beim Grasen. Am Abend tauchten auch noch Zurura, Challa und Rapsu an der Auswilderungsstation auf und hatten noch vier wilde Bullen im Schlepptau.