Dupotto

Mittwoch, 27. März 2019

Buchuma bei den Waisen

Die Waisen saufen an der Tränke

Dupotto und Enkikwe ruhen sich aus

Mittwoch, 27. März 2019
Nur Buchuma, Melia, Kalama, Tumaren, Kandecha und Chemi Chemi schlossen sich den Waisen am Morgen an. Als Karisa das Zeichen zum Aufbruch zu den Weidegründen gab, verabschiedete sich Buchuma, doch die anderen Ex-Waisen begleiteten ihre jüngeren Freunde. Dupotto und Enkikwe ruhten sich am Vormittag etwas unter einem Baum aus, und Turkwel staubbadete eine Weile, bevor sie weiter graste. Am Nachmittag fand Enkikwe ein paar leckere Pflanzen, an die er wegen seines verletzten Beins nur herankam, indem er sich hinkniete.blieb es heiß, und die Waisen suchten wieder den Schatten der Bäume auf, und auf dem Weg nach Hause gingen sie noch einmal zur Abkühlung an einem Schlammloch am Wegesrand vorbei, bevor sie Sana Sana zurück zu den Stallungen folgten.

Samstag, 23. März 2019

Naseku und Namalok haben sich zum Grasen zusammengetan

Esampu kratzt sich die juckenden Ohren

Dupotto neben einem großen Baobab

Donnerstag, 21. März 2019

Nusu und die Ex-Waisen

Enkikwe und Esampu ruhen sich aus

Dupotto

Samstag, 16. März 2019
Mutaras Gruppe mit Sities, Kanjoro, Kainuk, Suguta, Chaimu, Kilaguni, Kasigau, Narok und Bomani tauchten früh am Morgen an den Stallungen auf. Chemi Chemi hatte die Nacht an der Auswilderungsstation verbracht und schloss sich seinen Ex-Waisen-Kollegen an. Narok und Bomani waren heute ohne Orwa unterwegs. Tomboi kam kurze Zeit später zusammen mit zwei wilden Bullen an und gesellte sich auch zum Luzernenheufrühstück. Er nahm sich einen ganzen Ballen mit, um ihn an einem ruhigen Plätzchen zu futtern. Chaimu wollte etwas davon ab haben, aber Tomboi warf ihr den Rüssel entgegen und gab ihr so zu verstehen, dass sie ihn in Ruhe lassen sollte. Tusuja durfte sich ihm erstaunlicherweise kurz darauf anschließen, und der kleine Junge bekam sogar etwas vom Luzernenheu ab! Enkikwe kam, nachdem sein Bein behandelt worden war, mit einem Zweig im Mund aus dem Gehege, und Rapa ging sich an einem Felsen kratzen. Mutara gab dann das Zeichen zum Aufbruch, und die Ex-Waisen grasten mit den Kleinen zusammen. Naseku führte mittags die erste Gruppe zur Milchfütterung, während Sities Esampu und Dupotto zu ihrer Milch begleitete und dann baden ging.

Archiv