Dupotto

Dienstag, 11. Dezember 2018

Tusuja spielt mit Mundusi

Sapalan kratzt sich genüsslich

Galla und Dupotto

Montag, 3. Dezember 2018
Bei blauem Himmel kamen die Waisen am Morgen aus den Gehegen geschlendert. Esampu, die sich jetzt gut in Ithumba auskennt, übernahm die Führung, und die Waisen machten sich im Kone-Gebiet zum Grasen breit. Esampu tat sich mit Siangiki zusammen, und die beiden schienen sich ausführlich zu unterhalten. Sapalan ist seit ein paar Tagen sehr aktiv und kommt jetzt wieder viel besser hinterher; er graste zusammen mit Tusuja. Naseku legte eine Pause ein und turnte akrobatisch herum; sie setzte und legte sich hin und rollte sich herum und hatte dabei offenbar viel Spaß. Es wollte aber sonst niemand mitmachen, und so ging sie schließlich wieder grasen. Am Nachmittag wurde es heiß, und Sapalan und Enkikwe stellten sich im Schatten unter einem Baobab unter, während Kauro, Kamok, Pare und Dupotto sich mit feuchter Erde einstaubten, um sich abzukühlen. Tusuja und Lemoyian fanden eine kleine Pfütze, und erfrischten sich mit dem Wasser ein wenig.

Montag, 26. November 2018

Maramoja stöbert Reste von Luzernenheupellets auf

Mteto grast

Dupotto in den Felsen hinter einem Busch

Dienstag, 20. November 2018

Bomani

Garzi grast

Dupotto spielt im Matsch

Dienstag, 20. November 2018
Es war ein kalter Morgen, nachdem es in der Nacht geregnet hatte. Alles blieb ruhig, und keine Ex-Waisen oder wilden Elefanten kamen zu Besuch. Nur Bomani tauchte nach einer Weile auf und ging dann mit den Waisen zum Grasen. Roi kratzte sich den Hals an der Laderampe, und Barsilinga, Kithaka, Laragai und Garzi futterten fleißig Luzernenheu. Kamok und Galla streckten sich, um an die grünen Blätter der Bäume heranzukommen, und von unten konnte man das Flugzeug des DSWT Patrouille fliegen sehen. Bomani blieb den ganzen Tag dabei und brachte die Waisen zum Mittagsschlammbad. Enkikwe kam langsam hinter den anderen her gelaufen, und Oltaiyoni spielte auf dem Weg mit Olsekki. Es war bewölkt, und so spielten nur wenige der Elefanten im Wasser. Dupotto war die aktivste; sie alberte herum und stocherte mit ihren Stoßzähnen im Bodern herum.

Archiv