Waisenblogs-Beitrag Voi, 19.10.2019

Samstag, 19. Oktober 2019
Die Waisen grasten den Vormittag über an der Ostseite des Mazinga-Bergs, angeführt von Mbegu und Rorogoi. Embu kletterte dann weiter den Berg hinauf, und der Rest der Herde schloss sich ihr bald an. Sie ließen sich das üppige grüne Gras schmecken und soffen das Regenwasser aus kleinen Löchern und Felsspalten, an denen sie vorbei kamen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 11.10.2019

Freitag, 11. Oktober 2019
Mudanda, Nguvu und Rorogoi genossen am Morgen nach der Fütterung eine ausführliche Kratzeinheit an den Felsen um die Stallungen herum. Ishaq-B, Suswa und Embu rollten sich inzwischen auf den Haufen roter Erde herum und zeigten, wie gut sie staubbaden können. Ndoria kam dazu und schaute ihnen zu, aber als die anderen sie sahen, standen sie lieber schnell auf, weil sie befürchteten, in den Schwanz gebissen zu werden! Danach machte sich die Waisenherde zu den Weidegründen auf.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 10.10.2019

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Am Morgen ließ sich Tahri nach der Fütterung von ihrer Adoptivmama Ndii verwöhnen. Lentili und Embu übernahmen dann das Kommando auf dem Weg zum Grasen. Westlich des Mazinga-Bergs kletterten Mashariki, Mudanda, Kihari, Kenia und Bada den Berg hinauf, um von der frischen Vegetation weiter oben zu fressen, und einige andere folgten ihnen. Mbegu blieb mit ihrer kleinen Gruppe weiter unten und graste dort.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 09.10.2019

Mittwoch, 9. Oktober 2019
Als die Waisen am Morgen am Mazinga-Berg ankamen, schlossen sie sich Mbirikani an, die die Nacht draußen in der Wildnis verbracht hatte. Die Mittagsmilch bekamen sie nördlich des Bergs, und das Wasserloch wurde heute ausgelassen. Lasayen und Sagala standen auf verschiedenen Seiten eines Felsens, und Lasayen machte sich ein kleines Schlammloch zurecht, in dem er baden konnte, während Sagala sich genüsslich kratzte. Nelion, Mudanda und Embu begannen, in einem Graben am Wegesrand zu spielen, und die anderen schlossen sich ihr bald an.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 05.10.2019

Samstag, 5. Oktober 2019
Die Waisen machten sich am Morgen unter dem Kommando von Lentili und Embu auf zu den Weidegründen. Sie grasten an der Ostseite des Mazinga-Bergs. Lentili und Mashariki gingen mit einigen von ihnen auf halbe Höhe den Berg hinauf, während Mbegu mit Ngilai, Godoma, Murit, Ndotto, Lasayen, Sagala und Emoli am Fuß des Berges blieb.