Embu

Sonntag, 31. März 2019
Nach einem ausgiebigen Mittagsschlammbad gingen sich die Waisen ebenso ausführlich einstauben. Arruba kletterte auf einen Erdhaufen hinauf, während Embu sich unten herumrollte. Kihari und Nelion begannen miteinander zu rangeln, was Tahri unheimlich wurde. Sie quetschte sich zwischen die beiden und beendete so das Kräftemessen. Nelion ging davon und spielte stattdessen mit Ishaq-B. Er hatte aber bald keine Lust mehr, denn Ishaq-B erwischte ihn immer einmal wieder mit ihren Stoßzähnen, die sehr gewachsen sind und ziemlich schräg stehen. Panda kratzte sich noch den Rücken an der Tränke, bevor sie ihren Freunden folgte, die wieder zum Grasen gegangen waren.

Mittwoch, 20. März 2019
Mbegus Gruppe traf beim Mittagsschlammbad auf eine wilde Elefantenherde, die sich im Matsch wälzte. Mbegu, Godoma, Ndotto, Murit, Lasayen und Ngilai hielten etwas Abstand von ihren wilden Artgenossen, aber Tahri spielte mit einem der kleinen Kälber. Als Kenias Herde heran gestürmt kam, erschraken die wilden Elefanten und machten sich aus dem Staub. Lasayen und Godoma hatten jede Menge Spaß beim Herumrollen auf dem Boden, sodass Mbegu dazukam und auch mitmachte. Embu kam aus dem Wasser und versuchte, Godoma am Aufstehen zu hindern, indem sie sie mit Rüssel und Stoßzähnen in Schach hielt. Als Godoma sich schließlich befreit hatte, schlich sie sich mit Mbegu und Lasayen davon, aber Embu blieb ihr auf den Fersen! Araba forderte Murit zum Ringkampf heraus, und Murit schnappte sich einen kleinen Ast, den er im Mund hielt, während er gegen Araba antrat. Das war ihr nicht ganz geheuer, und damit sie nicht ins Auge gestochen werden konnte, rannte sie lieber davon. Kurz darauf wendete sie den Trick, den sie gerade bei Murit gesehen hatte, selbst an und hielt einen Ast im Mund, als Ndotto sie in eine Rangelei verwickelte.

Sonntag, 17. März 2019

Mudanda wartet auf ihre Freunde

Embu (ganz links) und Nelion, der mit einem wilden Elefanten spielt

Rorogoi bei einer wilden Herde

Freitag, 15. März 2019
Eine wilde Elefantenherde näherte sich am Mittag dem Wasserloch, hielt aber höflich Abstand, damit die Waisen in Ruhe fertig baden konnten. Embu, Naipoki und Nelion kamen aus dem Wasser, um sie zu begrüßen. Embu ging direkt zu einer großen Kuh und begleitete sie ins Wasser, während Naipoki und Nelion mit einem ihrer wilden Artgenossen zu rangeln begannen. Auch Panda nutzte die Gelengenheit zu einem kleinen Ringkampf mit einem wilden Elefanten, der etwa drei Jahre älter war als sie. Mbegu und Murit vertrieben sich unterdessen die Zeit beim Spielen in der Mitte des Wasserlochs.

Mittwoch, 6. März 2019

Ndotto und Murit rangeln miteinander

Embu nach dem Schlammbad

Mudanda badet

Archiv