Die Waisen im Februar

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 19.11.2020

Donnerstag, 19. November 2020
Die meisten Waisen waren heute draußen im Busch mit Schlammbädern beschäftigt. Malima und Oltaiyoni rollten sich fröhlich auf dem Boden herum, Tusuja spritzte sich das matschige Wasser auf den Kopf, und Kamok stocherte fleißig mit den Stoßzähnen im Boden herum, um ein neues Matschloch anzulegen, in dem sie spielen konnte. Auch Naseku und Ambo rollten sich ausgiebig herum. Enkikwe, Maramoja, Siangiki, Esampu, Ukame und Wanjala standen an einer kleinen Pfütze Schlange, um daraus Wasser zu saufen. Auch beim Mittagsschlammbad wurde noch gebadet, wobei Kuishi im Wasser auf Malima kletterte. Am Nachmittag ging es dann zum Kalovoto-Fluss, der nun wieder Wasser führt, nachdem die Regenzeit begonnen hat.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 07.11.2020

Samstag, 7. November 2020
Draußen im Busch erspähte Esampu einige Perlhühner – mit denen spielt sie besonders gern! Sie trompetete und rannte den Vögeln hinterher, und diese flatterten erschrocken davon. Esampu kam mit stolzgeschwellter Brust zu ihren Freunden zurück. Naseku und Sana Sana streckten sich um die Wette, um die Blätter hoch oben an einem Baum zu erreichen. Naseku hatte den längeren Rüssel und gewann!

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 06.11.2020

Freitag, 6. November 2020
Roi wärmte sich am Morgen etwas auf, indem sie sich auf dem Boden herumrollte und dehnte. Kauro kam dazu und wollte sie zu einem Kräftemessen überreden, aber er hatte keinen Erfolg – Roi ignorierte ihn einfach. Dann traf er auf Esampu, die ihn herausfordern wollte, aber die kleine Esampu schien ihm offenbar keine würdige Gegnerin zu sein.