Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 31.05.2020

Sonntag, 31. Mai 2020
Kithaka, Lemoyian, Garzi und Turkwel hatten die Nacht direkt vor den Gehegen der Auswilderungsstation verbracht und begrüßten die Waisen, als sie herauskamen. Im Laufe des Vormittags kamen auch Zurura und sein wilder Freund, sowie Kibo, Chaimu, Kainuk, Suguta, Orwa, Bomani und ein paar wilde Begleiter dazu. Mittags wurde nur Milch getrunken und Wasser gesoffen, und niemand wollte baden. Dafür kam die Herde dann am Abend noch einmal auf eine kleine Abkühlung am Schlammloch vorbei, bevor es für die Nacht zurück zu den Stallungen ging.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.05.2020

Samstag, 30. Mai 2020
Beim Mittagsschlammbad wartete Ex-Waise Zurura mit einem wilden Freund unter einem Baum auf die Waisen. Nachdem diese ihre Milch getrunken hatten, tauchten Suguta, Turkwel, Kainuk, Kithaka, Garzi und Lemoyian auf! Sie schauten erst einmal nach, ob noch Milch da war, aber natürlich sind sie inzwischen schon unabhängig, sodass sie keine Milch mehr bekommen. Sie waren Ende letzten Jahres das letzte Mal mit den Waisen unterwegs und seitdem nicht mehr da gewesen. Turkwel war überrascht, neue Gesichter zu sehen, und ging erst einmal die Neulinge begrüßen. Lemoyian wollte wohl herausfinden, wie stark er inzwischen geworden war, und startete einen Ringkampf mit Tusuja. Zum Baden ins Schlammloch gingen in der ganzen Aufregung nur Musiara und der wilde Bulle.

Die Waisen im Juli

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Die Waisen im Juni

Maisha und Roho (c) Sheldrick Wildlife Trust

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]