Die Waisen im Januar

Kiasa (c) Sheldrick Wildlife Trust

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 26.10.2019

Samstag, 26. Oktober 2019
Als es am Abend zurück zur Auswilderungsstation ging, blieben Turkwel, Siangiki, Oltaiyoni, Ukame, Galla und Karisa zurück. Turkwel versuchte wohl, ihre Freunde zu überzeugen, sich Kithaka, Barsilinga, Garzi und Lemoyian anzuschließen, aber nach einer Weile tauchten sie dann doch an den Stallungen auf.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 11.10.2019

Freitag, 11. Oktober 2019
Mittags am Schlammloch wurde nicht weiter gebadet; die Waisen tranken nur ihre Milch und spazierten einmal um das Wasserloch herum, bevor sie sich wieder ans Grasen machten. Eine kleine Gruppe – Kithaka, Naseku, Garzi, Barsilinga und Karisa – machte sich in die entgegengesetzte Richtung zu den anderen auf, aber die Keeper beeilten sich sie wieder zurück zu bringen. Barsilinga genehmigte sich erst einmal ein Staubbad und schloss sich dann wieder seinen Freunden an.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 29.09.2019

Sonntag, 29. September 2019
Die Waisen bekamen am Morgen Gesellschaft von Mutaras, Olares und Naroks Ex-Waisen. Auf dem Weg hinaus in den Busch kamen auch noch Kilaguni, Chaimu, Taita und Meibai dazu. Kilaguni hatte ein kurzes Kräftemessen mit Orwa, wähernd Meibai Taita herausforderte. Die Ausreißer Turkwel, Kithaka, Barsilinga, Garzi und Lemoyian machten sich schon vor den anderen zum Schlammbad auf. Dort brannte die Sonne so heiß, dass alle Elefanten direkt ins Schlammloch gingen – sie mussten gar nicht erst von den Keepern überzeugt werden! Nur Jotto hatte keine Lust auf das Bad und wartete im Gebüsch auf seine Freunde.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 23.09.2019

Montag, 23. September 2019
Beim Grasen machten sich Turkwel, Kithaka, Barsilinga, Garzi, Lemoyian, Siangiki und Olsekki wieder davon. Am frühen Abend kamen die Ausreißer dann zur Auswilderungsstation zurück, mit Ausnahme von Lemoyian, der draußen in der Wildnis blieb.