Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.08.2019

Freitag, 30. August 2019
Jotto kam am Morgen mit einem Zweig im Mund aus dem Gehege und kaute auf ihm herum, bis das Luzernenheu verteilt war. Mapia vertrieb sich die Zeit mit Schuffeln an einem Felsen. Das Luzernenheufrühstück hatten die Waisen heute ganz für sich, und danach kratzten sich auch noch Ambo und Kamok an geeigneten Felsen. Draußen im Busch forderte Mundusi Roi heraus, verlor aber. Gegen 11 Uhr gab Kuishi den Weg zum Mittagsschlammbad vor, wo die Waisen Gesellschaft von Yatta und ihrer Herde bekamen. Mundusi spielte ein wenig mit Baby Yoyo, bis seine Schwester Yetu kam und half, Mundusi zur Seite zu schieben.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.08.2019

Samstag, 24. August 2019
Die Waisen wuselten am Morgen wie üblich herum: Malkia trug ein Bündel Heu auf dem Kopf davon und fraß es in aller Ruhe, um nicht von den anderen gestört zu werden. Pare und Roi teilten sich das Wasser aus der Tränke mit einem wilden Bullen, und Olsekki kratzte sich den Hals an den Felsen. Ex-Waise Chemi Chemi schaute ihm dabei zu. Auch Sunyei, Kinna, Yatta und Mulika kamen mit ihren Babys an. Wendi war auch dabei, aber Wiva ist wohl immer noch bei ihren Kindermädchen. Dafür waren Challa, Chemi Chemi, Vuria, Lenana, Loijok, Makena und Sidai dabei. Draußen im Busch grasten Kamok und Galla miteinander, und auch Enkikwe sah sehr aktiv aus. Mittags wollte niemand baden, aber am Abend begleitete Olares Herde die Waisen zum Schlammloch, wo sie sich noch einmal abkühlten.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 11.08.2019

Sonntag, 11. August 2019
Am Morgen warteten Olare und ihre Kollegen auf die Waisen und schlossen sich ihnen beim Luzernenheu an. Danach verwickelte Mundusi Pare in einen Ringkampf, während Sapalan zum Kräftemessen mit Rapa antrat. Kauro spielte mit Kamok, wurde aber von Turkwel unterbrochen, die sich zwischen die beiden stellte. Draußen im Busch bekamen die Waisen dann Besuch von Ex-Waise Kinna mit Baby Kama, die noch eine junge wilde Elefantenkuh dabei hatten. Sie waren das letzte Mal Anfang Juni gesehen worden, waren aber ohne Yattas Herde unterwegs. Olares Gruppe schloss sich ihnen an und verabschiedete sich; beim Mittagsschlammbad tauchten aber alle wieder auf. Ambo kam mit Malima und Malkia als erste Gruppe zur Fütterung. Kama schloss sich kurz den wilden Bullen an, kehrte aber bald zu ihrer Mutter zurück. Am Nachmittag wurde östlich des Imenti gegrast, und Olsekki, Enkikwe und Siangiki legten eine Pause ein, um sich einzustauben.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 08.08.2019

Donnerstag, 8. August 2019
Mundusi und Pare haben sich angewöhnt, den Morgen erst einmal mit einem Ringkampf zu beginnen. Heute war es Pare, der als Sieger hervorging. Mundusi war gar nicht begeistert, aber er wird sich weiter anstrengen, bis er Pare einmal besiegen kann. Am Nachmittag hatten Kamok und Kauro ein freundschaftliches Kräftemessen, das damit endete, dass beide sich mit umschlungenen Rüsseln verabschiedeten.

REA Adventskalender: 20. Dezember

Kamok

🎄REA Adventskalender • Noch 4 Tage bis Weihnachten🎄

KAMOK wurde als klitzekleine Neugeborene gerettet. Sie war schon immer ein schelmisches Mädchen, das es liebt, auf Entdeckungstour zu gehen. Mit ihrem frechen Wesen wurde sie zu einem der Lieblinge der Nursery-Besucher und zusammen mit dem Frechdachs Kithaka war sie als „Double Trouble“ bekannt. KAMOK zog 2016 in die Ithumba Auswilderungsstation und ihre Keeper sind glücklich, dass sie ein paar gute Manieren gelernt hat.

Du kannst KAMOK für dich oder als besonderes Weihnachtsgeschenk für deine Lieben adoptieren. Mehr dazu findest du auf unserer Website: https://www.reaev.de/cms/de/rettet-die-elefanten-afrikas-ev-waisen-patenschaft-online.asp

Mit dieser Adoption hilfst du uns dabei, den Sheldrick Wildlife Trust zu unterstützen.

🎄REA Advent Calendar • 4 days until Christmas🎄

KAMOK was rescued as a tiny newborn. She has always been a mischievous girl who loves to explore. With her cheeky character she became one of the favourite little elephants of the Nursery visitors and together with naughty boy Kithaka she was well known as the „Double Trouble“. KAMOK graduated to the Ithumba Reintegration Unit in 2016 and her keepers are happy that she learned some manners. 

You can adopt KAMOK for yourself or as a special gift for your loved ones this Christmas. Find out more on our website: https://www.reaev.de/cms/de/rettet-die-elefanten-afrikas-ev-waisen-patenschaft-online.asp

With your adoption you help us to support the Sheldrick Wildlife Trust.

Photo credit: ©REAe. V.

 

Kamok
Kamok