Waisenblogs-Beitrag Nursery, 03.09.2020

Donnerstag, 3. September 2020
Es war ein aufregender Tag im Waisenhaus in Nairobi, denn drei neue kleine Waisenelefanten aus Tsavo kamen an! Kindani, Kinyei und Bondeni, die schon seit einigen Monaten in Kaluku im Tsavo-Nationalpark aufgezogen wurden, stiegen am frühen Morgen aus dem Umzugs-LKW und folgten den Keepern in ihre neuen Ställe. Als die drei an den Gehegen der anderen Waisen vorbei liefen, witterte Maisha sie und kollerte, um die Herde zu informieren, und auch aus Larros Gehege konnte man leises Kollern hören. Nachdem die drei Neuankömmlinge ihre Ställe erkundet hatten, wurden sie wieder heraus gelassen, um die anderen kennenzulernen. Maisha ging ihnen sofort entgegen und begrüßte sie, gefolgt von Nabulu, Larro und Kiasa. Nabulu machte sich nicht viel aus den dreien, aber Maisha und Larro konnten gar nicht genug von ihnen bekommen und umrüsselten sie ununterbrochen! Kiasa beäugte sie zwar neugierig, hielt sich aber ansonsten von ihnen fern. Als Roho und Naleku aus ihren Ställen kamen, rannte Roho als erstes zu Maisha, die sich immer noch um Bondeni, Kindani und Kinyei kümmerte. Naleku begrüßte die Neulinge freundlich, bevor sie zu den anderen ging, und danach machten sich alle auf zum Grasen.

Die Waisen im November

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: November 2020

Der November ist immer geprägt von der Vorfreude und Erwartung auf die kurze Regenzeit, die normalerweise um diese Zeit beginnt. So durchwachsen wie das Wetter in Nairobi war auch die Laune der Waisenelefanten diesen Monat! An manchen Tagen konnten sie vom Spielen im Matsch und den neuen Pfützen nicht genug bekommen, aber wenn es zu kalt und regnerisch war, wollten sie kaum ihre gemütlichen, mit Heubetten ausgestatteten Ställe verlassen. „Die Waisen im November“ weiterlesen

Die Waisen im Oktober

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Oktober 2020

Dank der üppigen Regenfälle Anfang des 2020, ist die Pflanzenwelt in Nairobi das ganze Jahr verhältnismäßig grün und saftig geblieben, sogar in den letzten Monaten der Trockenzeit. Gerade als es braun und staubig werden wollte, begann auch schon die kleine Regenzeit! Unsere Nairobi-Waisen konnten sich daher das ganze Jahr immer satt fressen und ausgiebig im Schlamm suhlen.

„Die Waisen im Oktober“ weiterlesen

REA Adventskalender: 22. Dezember

🎄REA Adventskalender • Noch 2 Tage bis Weihnachten🎄

KINDANI hat ihre ersten Monate zusammen mit Bondeni und ihrer besten Freundin Kinyei in der speziellen Nursery für neugeborene Elefantenbabys verbracht, bevor das Baby-Trio im September in die Nursery nach Nairobi kam. Obwohl sie erst 2 Jahre alt ist, hat KINDANI schon bemerkenswerte Führungsqualitäten. Kurz nach ihrer Ankunft im September hat sie sich ihre eigene kleine Mini-Herde geschaffen, bestehend aus Bondeni, Kinyei, Ziwadi and Olorien. Eins kann man jetzt schon mit Sicherheit sagen: KINDANI wird eine der nächsten Mini-Matriarchinnen für die Babys der Nursery. 🐘❤️

Um KINDANI für euch oder als besonderes Weihnachtsgeschenk für eure Lieben zu adoptieren, geht einfach auf diesen Link: https://www.reaev.de/cms/de/rettet-die-elefanten-afrikas-ev-waisen-patenschaft-online.asp. Mit dieser Adoption helft ihr uns dabei, den Sheldrick Wildlife Trust zu unterstützen.

🎄REA Advent Calendar • 2 days until Christmas🎄

KINDANI has spent her first months together with Bondeni and her best friend Kinyei at the special Neonate Nursery, before the baby-trio graduated to the Nairobi Nursery in September. Being only two years old, KINDANI already has remarkable leadership skills. Shortly after her arriving in September she even has created her own mini-herd with Bondeni, Kinyei, Ziwadi and Olorien. It’s safe to say, KINDANI will become one of the next mini-matriachs at the Nursery for all the other babies. 🐘❤️

To adopt KINDANI for yourself or as a special gift for your loved ones this Christmas, please click on this link: https://www.reaev.de/cms/de/rettet-die-elefanten-afrikas-ev-waisen-patenschaft-online.asp. With your adoption you help us to support the Sheldrick Wildlife Trust.

 

Die Rettung von Kindani

Jede Rettung eines Waisenelefanten ist mit verschiedenen Schwierigkeiten verbunden, aber bei der kleinen Kindani kamen gleich mehrere Umstände zusammen. Mit der Rettung selbst war es nicht getan, denn in den Tagen danach musste das kleine Elefantenmädchen regelrechte Sintfluten, eine Nacht inmitten reißender Ströme und einen Notaufenthalt in einem Flugzeughangar über sich ergehen lassen. Umso erstaunlicher, dass sie all das mit stoischer Gelassenheit ertrug!

„Die Rettung von Kindani“ weiterlesen