Die Waisen im Juli

Ndiwa

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Die Waisen im Juni

Sonje mit einem Stock im Mund

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 30.04.2021

Freitag, 30. April 2021
Das Umzugstraining für Maisha, Mukkoka, Kiasa, Nabulu, Maktao und Kiombo geht weiter. Maktao und Mukkoka lassen das ganze weiterhin ruhig angehen und gehen ohne Probleme in den LKW. Kiombo hat seine guten wie auch weniger guten Tage; heute Nachmittag wollte er nicht so richtig einsteigen, und die Keeper mussten ihn etliche Male mit der Flasche locken, bevor es endlich klappte. Alles in allem geht es aber gut voran.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 29.04.2021

Donnerstag, 29. April 2021
Es war wieder einmal ein kühler Morgen, nachdem es am Abend und in der Nacht etwas geregnet hatte. Die Waisen wollten am Morgen nicht so recht herauskommen, vor allem Maktao, der bei kühlem Wetter immer sehr unwillig ist, Ziwadi und Kiombo. Ziwadi, Olorien, Kinyei, Kindani und Bondeni blieben noch eine Weile in ihren Ställen, aber zum Glück hatte es sich bald soweit aufgewärmt, dass sie auch herauskommen konnten. Sie konnten es dann kaum erwarten und flitzten in den Wald hinaus – sogar Ziwadi beeilte sich heute!

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 28.04.2021

Mittwoch, 28. April 2021
Als am Morgen die 9-Uhr-Fütterung bevorstand, war Naboishu wie üblich der lauteste von allen, schon als die Keeper erst anfingen, die Waisen in kleine Gruppen einzuteilen! Dummerweise landete er in der gleichen Gruppe wie Kiasa, und die beiden lieferten sich ein Wettrennen, bei dem Naboishu so laut trompetete und bellte wie er konnte. Bei der Milchfütterung angekommen, begann Kiasa gleich wieder, Unruhe zu stiften und schubste Naboishu, um an seine Flasche zu kommen. Die Keeper bemühten sich, sie mit viel Abstand zu Naboishu weiter zu füttern, aber er kollerte und grummelte die ganze Zeit, während er seine Flasche trank. Kiasa machte sich nichts daraus, und konzentrierte sich, nachdem sie ihren Anteil getrunken hatte, darauf, Kiombo seine Milch streitig zu machen. Noch einmal mussten die Keeper mit ihr schimpfen und sie weg schicken, damit sie die anderen in Ruhe trinken ließ!