Kuishi

Montag, 18. März 2019
Larro ist sich bewusst, dass sie die jüngste in der Waisenherde ist. Wenn sie ihre Milchflasche ausgetrunken hat, fängt sie häufig an, laut zu tröten, als ob sie die Aufmerksamkeit der älteren Waisen möchte. Als sie heute Morgen ihre Flasche geleert hatte, trompetete sie so laut, dass Kuishi, Tagwa, Tamiyoi, Malima und Maisha alle angerannt kamen, um sie zu beschützen. Wenn einer der anderen Elefanten versehentlich Larro schubst, wird er sofort von Kuishi weggescheucht. Das musste Nabulu vor kurzem lernen, als sie auf der Suche nach mehr Milch aus Versehen in Larro hinein rannte, die daraufhin laut los trötete. Kuishi kam sofort angerannt, schubste Nabulu weg und verpasste ihr dann sogar noch eins mit dem Rüssel. Sogar Sattao schwingt sich ab und zu zu Larros Beschützer auf. Wenn die älteren Mädchen gerade nicht da sind, steht er häufig bei ihr und versorgt sie mit frischen Zweigen, die so hoch hängen, dass sie nicht herankommt.

Sonntag, 17. März 2019

Kuishi rennt den anderen zum Schlammbad hinterher

Larro staubbadet mit ihren Freunden

Freitag, 15. März 2019
Nabulu gewöhnt sich gut ein in der Waisenherde. Tagwa, Sagala, Emoli, Tamiyoi und Kuishi sind immer einmal wieder mit ihr zusammen; am Morgen gehen sie alle zu ihrem Gehege hinüber und begrüßen sich, bevor sie sich in den Wald auf machen. Tagwa, die aktuelle Mini-Leitkuh der Waisenhaus-Herde, führt ihre Freunde meist hinaus in den Busch, während Tamiyoi versucht, Nabulu besser kennenzulernen, indem sie an ihrer Seite geht und an ihr schnüffelt. Draußen im Busch begann Emoli heute ein Kräftemessen, indem er seinen Freund Ambo herausforderte. Mapia machte dem Ganzen schließlich ein Ende, indem er dazukam und die beiden kleinen Jungs auseinander schob.

Donnerstag, 14. März 2019

Mukkoka und Maisha schnüffeln mit ihren Rüsseln

Dololo und Larro

Maktao grast zusammen mit Kuishi

Dienstag, 12. März 2019
Malima kann ihre Milch ohne Hilfe der Keeper trinken; sie wickelt ihren Rüssel um die Flasche und hält sie so fest, während sie den Kopf hoch hält und trinkt. Kuishi hingegen ist dafür bekannt, dass sie gierig ist und immer eine Extra-Portion von irgendwem stehlen will. Bei der Mittagsfütterung schlang sie heute ihre Milch hinunter und verfolgte dann Malima, die sich alle Mühe gab, ihre Flasche festzuhalten. So tänzelten die beiden um das Schlammloch herum, während die Keeper erfolglos versuchten, Kuishi zu stoppen. Als sie schließlich Malima erwischt hatte, war diese aber schon fertig mit ihrer Milch.

Archiv