Malima

Freitag, 29. März 2019
Die kleine Larro hält sich gern bei den älteren Mädchen auf, weil sie bei diesen Schutz suchen kann. Heute Nachmittag schubste Emoli sie ohne besonderen Grund, als sie friedlich vor sich hin graste, und er wurde prompt von Malima und Tagwa weggescheucht.

Donnerstag, 28. März 2019
Enkesha sorgte am Morgen für Bewegung in der Waisenherde, als sie sich vor einem großen Hasen erschreckte, der ihr aus seinem Bau entgegen sprang! Sie jagte in allen Richtungen umher, nachdem sie ihn aus den Augen verloren hatte, trompetete dabei laut und wedelte mit den Ohren. Ambo und Emoli kamen angerannt, um nachzusehen, was los war, und begannen bald auch, überall nach dem kleinen Tier zu suchen. Schließlich kamen auch Tagwa, Malima, Kuishi und ein paar andere dazu und machten aus lauter Spaß auch noch mit, sodass das Getröte im ganzen Wald zu hören war.

Mittwoch, 27. März 2019

Tagwa spielt im Schlamm

Malima in Spiellaune

Ambo, Sagala und Tamiyoi grasen zusammen

Mittwoch, 27. März 2019
Wenn Waisen ungefähr zur gleichen Zeit im Waisenhaus ankommen, freunden sie sich meist schnell miteinander an. So ist es auch mit Nabulu und dem Neuling aus der Maasai Mara; die beiden bleiben immer in der Nähe des jeweils anderen, wenn sie draußen grasen. Am Nachmittag schubste Mapia den Neuankömmling, bekam aber dafür sofort Ärger mit Malima und Tamiyoi!

Donnerstag, 21. März 2019
Sagala und einige andere Mädchen wie Tagwa, Tamiyoi, Maisha, Malima und sogar Kiasa sind sehr freundlich zu dem vor ein paar Tagen aus der Maasai Mara geretteten Waisen. Sie kamen heute Morgen alle zu seinem Stall und begleiteten ihn hinaus in den Busch. Dabei wedelten sie mit den Rüsseln und beschnüffelten den kleinen Bullen, um ihm zu zeigen, dass er jetzt zur Herde gehört. Er hat sich schon gut an das Leben im Waisenhaus gewöhnt: er jagt kaum auf die Keeper los und genießt inzwischen auch die Milchfütterung. Er verbringt viel Zeit mit Dololo, und die beiden knabbern gemeinsam an Zweigen.

Archiv