Murit

Sonntag, 20. Januar 2019
Nguvu und Embu übernahmen am Morgen das Kommando auf dem Weg zu den Weidegründen, und Ngilai und Murit hingen hinterher, weil sie erst noch ein Kräftemessen beenden mussten. Mittags tranken die Waisen ihre Milch und gingen dann ins Baobab-Wasserloch, um zu baden. Embu, Arruba, Mashariki, Suswa, Murit und Godoma besprühten alle ihre Freunde mit Wasser, und danach ging es zum Staubbad. Dort legte sich Panda auf den Boden und versuchte Mbegu und ihre Freunde zum Spielen anzulocken. Lasayen, Rorogoi, Mashariki und Ndotto kratzten sich an verschiedenen Bäumen, bis Godoma schließlich das Signal zum Aufbruch gab und die Waisen den Rest des Nachmittags nördlich des Mazinga-Bergs grasten.

Samstag, 19. Januar 2019
Ngilai, Lasayen und Godoma gingen am Morgen zu den roten Erdhaufen, um dort zu spielen. Ngilai rollte sich begeistert herum, bis Ndotto dazukam und den Spielverderber gab. Er hielt Ngilai mit seinen Stoßzähnen im Schwitzkasten, sodass dieser um Hilfe schrie! Ndotto schien heute auf eher ruppige Spiele aus zu sein – Godoma vertrieb er von ihrem Kratzfelsen, damit er auch mit ihr rangeln konnte. Murit ergriff die Gelegenheit, sich an der Stelle selbst zu kratzen.

Samstag, 12. Januar 2019

Ndotto spielt in der roten Erde, während Mbegu sich kratzt

Nelion, Ndoria und Suswa baden

Murit spielt mit Gras

Mittwoch, 9. Januar 2019

Wasessa spielt mit Naipoki

Murit spielt mit Neptune

Tundani grast

Mittwoch, 9. Januar 2019
Kaum waren die Waisen am Morgen an der Ostseite des Mazinga-Bergs angekommen, trafen sie dorft auf Emilys Herde und spielten eine Weile mit den Ex-Waisen. Wassesa setzte sich auf den Boden und wollte Naipoki zu einem Ringkampf animieren. Panda nahm sich Rombo vor, und Murit bekam die einmalige Chance, mit dem kleinen Neptune zu spielen! Bada forderte Ndotto heraus, aber weil Bada ziemlich große Stoßzähne hat, war Ndotto sehr vorsichtig; Bada ließ es aber ruhig angehen und machte es seinem Freund Ndotto nicht zu schwer. Die Ex-Waisen gingen dann in Richtung der Mzima-Mombasa Wasserpipeline, und die Waisen machten sich zum Baobab-Wasserloch auf, um dort zu baden und danach weiter zu grasen.

Archiv