Waisenblogs-Beitrag Nursery, 25.09.2019

Mittwoch, 25. September 2019
Nabulu und Kiombo genossen am Nachmittag ein ausführliches Schlammbad. Die anderen standen am Ufer des Wasserlochs herum und schauten den beiden zu, wie sie sich darin herumrollten, mit Matsch spritzten und sich komplett damit bedeckten.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 19.09.2019

Donnerstag, 19. September 2019
Nabulu, die normalerweise eher zurückhaltend und ruhig ist, hatte heute offenbar Lust zum Spielen und begann einen ausführlichen Ringkampf mit Dololo. Als die Waisen hinaus in den Wald gingen, tollten die beiden herum und spielten. Das schien Maktao und Tamiyoi zu animieren mitzumachen, und sie spielten schön zusammen, bis sie draußen im Busch waren. Dort war Nabulu dann aber eher am Grasen interessiert und ging ihrer eigenen Wege, während Dololo, Tamiyoi und Maktao sich den anderen anschlossen. Mittags gingen Nabulu und Dololo dann wieder gemeinsam hinunter zur Fütterung.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 11.09.2019

Mittwoch, 11. September 2019
Larro ist ein kleiner Gierschlund geworden – sie scheint ganz Kiasa nacheifern zu wollen! Bei der Fütterung um 9 Uhr kam sie hinter Tamiyoi, Kiombo, Nabulu und Sattao, und als sie merkte, dass Tagwa und die anderen noch früher bei der Milch waren, begann sie zu trompeten und zu kollern, als ob sie sie zurückrufen wollte. Tagwa, die gerade ihre Flasche geleert hatte, wollte ihr entgegengehen, doch plötzlich schien es Larro ganz eilig zu haben und überholte Tamiyoi und ihre Begleiter. Sie rannte direkt zu Tagwa und machte sich dann über ihre Milch her.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 09.09.2019

Montag, 9. September 2019
Tagwa macht sich gut, seit sie zurück im Waisenhaus ist; ihr Gesundheitszustand scheint sich zu bessern, und sie genießt die Gesellschaft ihrer alten Freunde, wie Tamiyoi, Maisha, Nabulu und Luggard, die sie noch von früher kennt. Sie grast häufig mit ihnen zusammen, wenn alle draußen im Wald sind.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 06.09.2019

Freitag, 6. September 2019
Larro genießt die Aufmerksamkeit, die sie von den älteren Mädchen bekommt. Als heute Morgen alle aus ihren Gehegen kamen, begrüßten sie sich, und Tamiyoi, Nabulu, Enkesha, Maisha, Tagwa und Kiasa stellten sicher, dass es den jüngeren Waisen gut ging, bevor es hinaus in den Busch ging. Larro ging wie selbstverständlich voran und schien weit hinaus zu wollen. Sie weiß, dass die älteren Mädchen sich immer bei ihr halten, und so hatte sie keine Scheu, weit hinaus zu gehen und nach dem perfekten Plätzchen zum Grasen zu suchen.