Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.06.2021

Mittwoch, 30. Juni 2021
Kaum waren die Waisen heute Morgen herausgekommen, bekamen sie Besuch von Ex-Waise Rapsu. Er leistete ihnen beim Luzernenheufrühstück Gesellschaft und löschte dann seinen Durst an der Tränke. Ambo gab dann den Weg hinaus in den Busch vor, gefolgt von Naseku und Kamok. Dololo ließ sich auf ein Kräftemessen mit Karisa ein, musste aber bald aufgeben. Mapia wollte mit Mundusi rangeln, aber die beiden wurden von Barsilinga auseinander geschoben, als dieser vorbeikam. Musiara hatte eine kleine Unterhaltung mit Rapsu und bewunderte den stattlichen, jetzt 18 Jahre alten Bullen!

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 26.06.2021

Samstag, 26. Juni 2021
Während des Luzernenheufrühstücks am Morgen kamen Nabulu, Rapa, Naseku, Kauro und Olsekki zu Maisha, die wieder eine Infusion bekam, nachdem sie am Morgen noch einmal zusammengebrochen war. Nabulu ging dann mit den anderen hinaus zum Grasen, aber sie schien sich sehr um ihre beste Freundin zu sorgen. Am frühen Nachmittag konnte Maisha dann immer noch nicht aufstehen, und gegen 14 Uhr starb sie. Sie hatte den Kampf gegen die seltsame Krankheit, die sie in den letzten Tagen befallen hatte und wegen der sie erst die Muskeln in den Beinen und dann im Rücken und im Gesicht nicht mehr bewegen konnte, verloren. Die Keeper konnten es kaum glauben, und alle waren unbeschreiblich traurig. Als die Waisen am Abend zurückkamen, trank Nabulu ihre Milch, ging dann zu der Stelle, an der Maisha gestorben war, schnüffelte dort ein wenig und legte sich dann ein paar Minuten trauernd hin. Erst danach stand sie auf, um etwas Grünfutter zu fressen. Genau wie die Keeper wird sie wohl erst einmal verkraften müssen, dass die immer so unternehmungslustige Maisha nun nicht mehr da ist.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 21.06.2021

Montag, 21. Juni 2021
Bomani, der eine ganze Weile weg gewesen war, ist wieder aufgetaucht! Er war zusammen mit einigen Ex-Waisen da, die sich erst einmal verabschiedeten, als das Luzernenheufrühstück vorbei war. Zum Mittagsschlammbad erschienen sie dann aber wieder auf der Bildfläche. Bomani vertrieb sich die Zeit mit Sattao, Dololo und Karisa und brachte ihnen ein paar Ringkampftechniken bei. Am Nachmittag schlossen sich Barsilinga, Tusuja, Olsekki, Oltaiyoni, Roi, Kamok, Naseku und Siangiki zum Grasen Mutaras Herde an und kamen später am Abend zu den Stallungen zurück.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 15.06.2021

Dienstag, 15. Juni 2021
Ex-Waisen Kibo, Chemi Chemi, Kalama, Kandecha und Melia schlossen sich den Waisen heute im Kone-Gebiet an. Beim Mittagsschlammbad kam noch Zurura mit zwei wilden Freunden dazu, der kurz mit den Waisen plauderte und sich dann wieder verabschiedete. Am Nachmittag gingen Mutara, Melia und einige andere ihrer eigenen Wege, und Naseku, Kauro, Barsilinga, Tusuja, Siangiki, Olsekki, Roi, Oltaiyoni, Kamok und Galla kamen mit ihnen mit. Das ist für sie inzwischen schon zur Gewohnheit geworden! Irgendwann im Lauf des Abends kamen sie dann wieder zu den Stallungen zurück.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 10.06.2021

Donnerstag, 10. Juni 2021
Beim Mittagsschlammbad schlossen sich vier wilde Bullen den Waisen an der Tränke an. Mundusi geriet mit einem von ihnen aneinander und bekam eine Lektion erteilt, sich gefälligst gegenüber seinen älteren Artgenossen zu benehmen. Er zog sich schnell zurück, bevor er noch mehr in Schwierigkeiten geriet. Als es dann wieder zurück zu den Weidegründen ging, wurde Ambo von Naseku und Kamok eskortiert.