Die Waisen im Mai

Kuishi

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Die Waisen im Februar

Ein wilder Bulle mit den Waisen

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Februar 2024

Der Februar begann mit Lärm und Drama dank eines hartnäckigen kleinen Dränglers in der Nursery. Die Rede ist natürlich von Pardamat! Dieser kleine Bulle ist winzig, aber riesig in seiner Präsenz. Zur Fütterungszeit hat Pardamat seine Flasche in Sekundenschnelle geleert, und sofort machte er sich auf die Suche nach mehr. (Wegen seines Appetits bekommt er bereits eine größere Flasche als seine Altersgenossen, aber seine Gier kennt keine Grenzen). Er watschelte zu Mokogodo hinüber und forderte die Flasche des kleinen Mädchens heraus. Taroha nahm die Sache in die Hand, ging hinüber, gab Pardamat eine Kopfnuss und stellte sich neben Mokogodo. Keiner sollte sich mit seinem kleinen Schützling anlegen! Pardamat ist nicht das einzige Waisenkind, das gerne eine Szene macht. Weka, Mageno, Kitich und Loldaiga bilden den Chor der Nursery. Sie kündigen ihre Ankunft im Schlammbad mit lautem Trompeten an – nur für den Fall, dass die Keeper vergessen haben, wie wichtig sie sind. Natürlich ist Weka der Dirigent und leitet den Chor. „Die Waisen im Februar“ weiterlesen

Die Waisen im September

V.l.n.r.: Taroha, Mzinga, Mokogodo, Weka

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: September 2023

Der neue Monat begann wie jeder Tag mit einer freudigen Wiedervereinigung der Decken-Babys. Im Licht der aufgehenden Sonne tappsten die jüngsten Waisen leise aus ihren Ställen. Wie üblich hatten sie das Gelände ein paar Minuten lang ganz für sich allein, bevor sich die großen Jungen und Mädchen zu ihnen gesellten. Shujaa watschelte herum, während sich Nyambeni und Mzinga,  Pardamat und Talek mit ihren Rüsseln umarmten. Taroha und Mokogodo begrüßten sich, als wären sie nicht nur ein paar Stunden, sondern mehrere Tage voneinander getrennt gewesen. „Die Waisen im September“ weiterlesen

Die Waisen im Juli

Mzinga

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Juli 2023

Mit Choka und Taabu begann der Monat alles andere als ruhig. Die jungen Bullen waren schon vor dem Morgengrauen wach, und statt die anderen weiter schlafen zu lassen, begannen sie laut zu kollern. Das weckte natürlich alle auf, und es dauerte nicht lange und alle kollerten laut und schepperten an ihren Gattern. Als die Keeper die Stalltüren aufmachten, schossen Tingai, Rafiki, Mukutan und Wembi wie von Blitz getroffen heraus und begannen mit dem Haschen. „Die Waisen im Juli“ weiterlesen

Die Waisen im Juni

Mokogodo

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Juni 2023

Der Juni begann mit dem großem Debüt von Baby-Nashorn Raha an der Suhle. Sie war schon im vergangenen September zu uns gekommen, hatte aber so schwere Verletzungen und war so schwach, dass wir sie noch nicht groß angekündigt haben. Aber jetzt war sie bereit! Sie watschelte mit einem Keeper vor den Waisen zur Suhle, benahm sich vorbildlich und schien richtig Spaß an der öffentlichen Besuchsstunde zu haben. „Die Waisen im Juni“ weiterlesen