Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 20.06.2021

Sonntag, 20. Juni 2021
Auf dem Weg zum Luzernenheufrühstück schaute Ndiwa bei Maisha vorbei, um zu sehen, wie es ihr ging. Das Tor zum Gehege war aber zu, und so kollerten die beiden nur durch den Zaun hindurch, während die Keeper sich um Maisha kümmerten.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 16.06.2021

Mittwoch, 16. Juni 2021
Sattao graste heute zusammen mit Oltaiyoni und schien sich lange mit ihr zu unterhalten. Vielleicht wollte er wissen, warum sie und ihre Freunde abends immer so spät zurück zu den Stallungen kommen. Auch heute nahmen Mutara und ihre Kollegen wieder die älteren Waisen mit, dazu noch Galla und Ndiwa. Am Abend brachten sie sie dann wieder zurück.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 06.06.2021

Sonntag, 6. Juni 2021
Nach dem Mittagsschlammbad gingen Sana Sana und Malkia zu einem Baum und ruhten sich eine Weile im Schatten aus. Dabei schienen sie einen kleinen Plausch unter Freundinnen zu halten. Erst als sie Olsekki ankommen sahen, war die vertraute Runde zuende. Karisa und Malima taten sich zusammen und buddelten ein kleines Loch mit den Füßen, um sich etwas lockere Erde für ein Staubbad zu beschaffen. Danach ging Karisa noch Ndiwa zu einem kleinen Ringkampf herausfordern.

Die Waisen im Oktober

Aruba und Mudanda

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 27.05.2021

Donnerstag, 27. Mai 2021
Es war Nabulus und Maishas erster Morgen in Ithumba, und die beiden ließen sich von ihren Freunden das Luzernenheufrühstück zeigen. Später folgen sie ihnen dann hinaus in den Busch. Mutaras Herde war mit von der Partie, aber erstaunlicherweise interessierten sich die Ex-Waisen gar nicht für die Neulinge, sondern waren ganz auf Dololo fixiert. Nach der Mittagsmilch hatten die meisten keine besondere Lust zu baden, aber Maisha und Nabulu wollten sich die Gelegenheit zur Abkühlung nicht entgehen lassen. Kanjoro, Ndiwa und Dololo folgten ihnen schließlich ins Wasser, und auch Suguta und Sities blieb nichts anderes übrig als mit zu baden, um Dololo nicht aus den Augen zu lassen.