Ndotto

Donnerstag, 24. Januar 2019

Tahri kuschelt mit Kihari

Ndotto und Ngilai bei einem freundschaftlichen Ringkampf

Suswa grast

Montag, 21. Januar 2019

Ndotto kratzt sich am Morgen

Arruba beim Grasen

Thoma und Thor bei ihrem abendlichen Besuch

Montag, 21. Januar 2019
Ndotto wollte sich am Morgen am Felsen kratzen, aber Nguvu hatte auch schon ein Auge auf den Felsen geworfen. Er kam mit aufgestellten Ohren auf Ndotto zu, bereit, es mit ihm aufzunehmen! Ndotto weiß aber, was sich gehört und machte seinem älteren Artgenossen Platz, sodass Nguvu die Kratzeinheit genießen konnte. Kihari legte ihren Rüssel auf Godoma ab, während diese Wasser aus der Tränke soff. Ngilai, Panda und Murit löschten ebenfalls ihren Durst – und spielten dann noch ein paar Minuten mit dem Wasser und spritzten damit herum! Kenia versuchte, die Waisenherde zum Aufbruch zu bewegen, aber die jüngeren Elefanten wollten ihre Spiele noch nicht beenden. Ndoria und Bada schafften es schließlich, sie zu überzeugen mitzukommen.

Sonntag, 20. Januar 2019

Lasayen, Ndotto und Godoma spielen am Morgen auf dem Erdhaufen

Nguvu geht auf dem Weg zum Grasen voran

Rorogoi kratzt sich genüsslich an einem Baum

Sonntag, 20. Januar 2019
Nguvu und Embu übernahmen am Morgen das Kommando auf dem Weg zu den Weidegründen, und Ngilai und Murit hingen hinterher, weil sie erst noch ein Kräftemessen beenden mussten. Mittags tranken die Waisen ihre Milch und gingen dann ins Baobab-Wasserloch, um zu baden. Embu, Arruba, Mashariki, Suswa, Murit und Godoma besprühten alle ihre Freunde mit Wasser, und danach ging es zum Staubbad. Dort legte sich Panda auf den Boden und versuchte Mbegu und ihre Freunde zum Spielen anzulocken. Lasayen, Rorogoi, Mashariki und Ndotto kratzten sich an verschiedenen Bäumen, bis Godoma schließlich das Signal zum Aufbruch gab und die Waisen den Rest des Nachmittags nördlich des Mazinga-Bergs grasten.

Archiv