Waisenblogs-Beitrag

Mittwoch, 12. April 2017
Draußen im Busch war es sehr trocken, und alle gaben sich Mühe, genug zu fressen zu finden. Laragai graste furchtlos oben auf den Felsen, bevor es zur Milchfütterung am Schlammloch ging. Olsekki zeigte, wie clever er ist, und hob seine beiden Flaschen ohne Hilfe vom Boden auf. Einige der Waisen steuerten direkt auf das Wasserloch zu und begannen, darin zu spielen. Lemoyian und Roi waren die verspieltesten Elefanten. Nach dem Baden kratzte Roi sich zuerst die Ohren und danach den Hintern, während Boromoko sich den Rüssel kratzte. Dann ging es zum Staubbad, wo Naseku sich mit Boromoko im Staub herumrollte, während Kithaka sich an einem Baum kratzte.

Waisenblogs-Bilder

Sonntag, 9. April 2017

Lemoyian und Bongo saufen an der Tränke

Boromoko genießt sein Bad

Siangiki verscheucht die Warzenschweine

Enkikwe und Olsekki

Waisenblogs-Bilder

Freitag, 7. April 2017

Shukuru und Orwa

Kamok kratzt sich an einem Baum

Die anderen schauen Bongo beim Wälzen zu

Olsekki fordert Kilaguni heraus

Waisenblogs-Beitrag

Freitag, 7. April 2017
Beim Mittagsschlammbad statteten die Ex-Waisen Madiba und Buchuma sowie vier wilde Bullen den Waisen einen Besuch ab. Es war kühl, aber das hielt Bongo natürlich nicht vom baden ab. Seine Freunde standen nur am Rand und wunderten sich, wie Bongo es bei der Kälte im Wasser aushielt. Enkikwe, Kilaguni, Siangiki, Olsekki und Teleki ließen sich schließlich hinreißen, mitzubaden. Danach genehmigten sich Kauro und Naseku, die lieber nicht ins Wasser gegangen waren, eine Kratzeinheit an einem Baum. Olsekki forderte Kilaguni heraus, musste sich aber schnell geschlagen geben. Kamok brachte dann die Waisen zurück zum Grasen, das sie heute einmal genießen konnten, ohne sich ständig vor der Sonne im Schatten verstecken zu müssen.

Waisenblogs-Bilder

Montag, 3. April 2017

Barsilinga kratzt sich den Bauch

Shukuru kratzt sich das Bein

Sirimon schuffelt sein Bein an einem Baumstumpf

Olsekki und Roi fressen von den Bäumen