Waisenblogs-Bilder

Samstag, 1. April 2017

Ein Bulle mit nur einem Stoßzahn besucht die Waisen beim Luzernenheufrühstück

Kasigau spielt mit Orwa

Makireti und Orwa

Orwa rangelt mit einem jungen wilden Elefanten

Galana, Gawa und Ishanga

Waisenblogs-Beitrag

Samstag, 1. April 2017
Am Morgen kam ein junger wilder Bulle mit nur einem Stoßzahn beim Luzernenheufrühstück vorbei, während Sirimon, Kamok, Bomani, Kithaka, Kauro und Olsekki sich an den Felsen kratzten. Beim Grasen tauchten dann Makireti, Kasigau und Kilabasi auf, und Orwa rangelte mit Kasigau und später mit Makireti. Beim Schlammbad waren 20 wilde Elefanten zu Besuch, darunter Half Trunk und ein Bulle, der letzten Monat behandelt worden war, und dazu Galana mit Gawa, Ithumbah, Ishanga, Sunyei, Kenze, Lualeni und Ololoo. Gegen Abend kamen schließlich noch Kinna mit Kama und einige weitere Ex-Waisen zum Saufen zu den Stallungen.

Waisenblogs-Beitrag

Samstag, 1. April 2017
Eine wilde Elefantenkuh mit ihren zwei Kälbern schloss sich heute den Waisen an, und Bongo und Orwa leisteten ihnen eine Weile Gesellschaft. Als es zum Mittagsschlammbad ging, hingen die zwei hinterher, denn Orwa wollte noch ein wenig mit dem jüngeren der beiden Kälber Kräfte messen.

Orwa, Bomani und Teleki ziehen nach Ithumba um

Es war sehr früh am Mittwochmorgen des 28. Mai, als Orwa, Teleki und Bomani sich auf ihren nächsten Schritt zu ihrer vollständigen Auswilderung vorbereiteten. Wir haben nun 31 Waisen im Waisenhaus in Nairobi und warten schon lange auf passende Wetterbedingungen in Tsavo, um einige der älteren Waisenhauskinder in die Auswilderungsstationen im Tsavo-East Nationalpark umzusiedeln. In Tsavo haben die Elefanten eine perfekte Umgebung mit viel Platz zum Umherstreifen und vielen wilden Elefanten, von denen sie das Leben in der Wildnis lernen können. In der ersten von zwei Umsiedlungen nach Ithumba waren Orwa, Bomani und Teleki an der Reihe – drei junge Bullen, die bereit für den nächsten Schritt sind, für die neue Phase, in der sie die ersten Jahre noch von ihren Keepern und den älteren Tsavo-Waisen abhängig sind.

 

„Orwa, Bomani und Teleki ziehen nach Ithumba um“ weiterlesen