Panda

Montag, 25. März 2019
Beim Grasen näherte sich am Morgen eine wilde Herde den Waisen, und Ndotto und Ngilai gingen ihr entgegen, um sie zu begrüßen. Naipoki, Arruba, Nguvu, Mashariki und Mudanda schlossen sich zusammen, um ein wildes Kalb zur Waisenherde zu locken, aber seine Mutter war damit gar nicht einverstanden. Sie scheuchte die frechen Waisen weg und ging mit ihrem Nachwuchs davon. Nguvu rannte schnell vor der aufgebrachten Kuh davon, aber Naipoki und Arruba wollten nicht so schnell aufgeben. Mbirikani, die sich am Morgen den Waisen angeschlossen hatte, ging mit der wilden Herde mit. Am Baobab-Wasserloch trafen die Waisen auf weitere wilde Artgenossen, und Nelion verwickelte einen wilden Freund in ein Kräftemessen. Nguvu stand daneben und schaute ihnen zu. Kihari forderte einen anderen wilden Elefanten heraus, und Mbegu und Panda spielten mit einem wilden Kalb.

Freitag, 22. März 2019

Panda, Kenia und Kihari

Mbegu bekommt Milch

Mashariki

Dienstag, 19. März 2019
Mbegu teilte sich am Morgen die Luzernenheupellets mit Godoma. Lentili und Ishaq-B löschten ihren Durst an der Tränke und tätschelten sich dabei ab und zu mit den Rüsseln. Ndii ging sich an einem Felsen kratzen, während Panda versuchte, Mbegu zu einem Ringkampf zu bewegen. Mbegu war aber nicht interessiert, sondern sammelte lieber ihre Schützlinge zusammen. Kurz vor dem Aufbruch zu den Weidegründen kam Mbirikani dazu und begleitete die Waisen. Beim Mittagsschlammbad legte sich Naipoki am Rand des Wasserlochs hin und rollte sich herum; Bada kam dazu und machte mit. Arruba saß währenddessen am Ufer und schaute den anderen zu. Am Abend kam Mbirikani mit den Waisen zur Auswilderungsstation zurück und fraß noch ein paar Luzernenheupellets, bevor sie sich wieder in den Park auf machte.

Freitag, 15. März 2019
Eine wilde Elefantenherde näherte sich am Mittag dem Wasserloch, hielt aber höflich Abstand, damit die Waisen in Ruhe fertig baden konnten. Embu, Naipoki und Nelion kamen aus dem Wasser, um sie zu begrüßen. Embu ging direkt zu einer großen Kuh und begleitete sie ins Wasser, während Naipoki und Nelion mit einem ihrer wilden Artgenossen zu rangeln begannen. Auch Panda nutzte die Gelengenheit zu einem kleinen Ringkampf mit einem wilden Elefanten, der etwa drei Jahre älter war als sie. Mbegu und Murit vertrieben sich unterdessen die Zeit beim Spielen in der Mitte des Wasserlochs.

Mittwoch, 13. März 2019
Ngilai hatte am Morgen seinen Spaß beim Spielen auf der Rampe an den Stallungen, bevor die Waisen zu den Weidegründen aufbrachen. Tundani und Ndoria hingen hinterher, und Kenia hielt an, um auf sie zu warten. Sie streckte den Rüssel nach ihnen aus und kollerte, um sie anzutreiben, was auch funktionierte! Beim Aufbruch zum Wasserloch am Mittag wurde versehentlich Araba zurückgelassen, und sie musste hinterher rennen. Nachdem sie Wasser gesoffen hatten, nahm Panda Tahri zur Seite, um mit ihr baden zu gehen. Ndoria rollte sich genüsslich auf dem Boden herum, wobei ihr Mbegu vom Wasser aus zusah. Bada und Mudanda kratzten sich am Baobab, bevor es wieder hinaus zum Grasen ging.

Archiv