Waisenblogs-Beitrag Nursery, 20.05.2021

Donnerstag, 20. Mai 2021
Seit Esoits Ankunft im Waisenhaus, hat sich Roho langsam geändert: Er wird ein wenig unabhängiger und hängt nicht mehr dauernd an den älteren Mädchen. Er ist jetzt mehr mit den anderen zusammen, vor allem, Naboishu, auf dem er gern herumklettert, Mukkoka, Olorien, Kinyei und Naleku. Esoit dagegen wird von den Mädchen nach allen Regeln der Kunst umsorgt, und sogar ein paar der Jungs wie Maktao, Rama und Mukkoka kümmern sich gern um ihn. Er legt sich nachmittags meistens zu einem kleinen Nickerchen hin, und dann stehen die Mädchen um ihn herum und passen auf ihn auf.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 19.05.2021

Mittwoch, 19. Mai 2021
Der kleine Esoit hat sich schon prima eingelebt und genießt die Aufmerksamkeit der Mädchen und auch der kleinen Bullen. Maisha, Kiasa und Nabulu scharwenzeln draußen im Wald unentwegt um ihn herum. Er hat auch schon gelernt, wann es die Milch gibt; wenn es soweit ist, zappelt er aufgeregt herum und versucht, die anderen Babys Bondeni, Kinyei, Kindani, Olorien und Naleku zur Fütterung zu bewegen. Esoit hat sich schon gut mit einigen angefreundet und bisher vor allem mit Kinyei, Roho und sogar Rama gespielt. Er läuft gern Rama hinterher und versucht ihn zum spielen zu bewegen. Heute kletterte er sogar auf Nabulu herum, als diese sich zum einstauben hingelegt hatte.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 14.05.2021

Freitag, 14. Mai 2021
Ziwadi und Rama sind weiterhin enge Freunde, und seit kurzer Zeit hat sich ihnen die kleine Naleku häufiger angeschlossen. Sie scheint die beiden auch sehr zu mögen und folgt ihnen gern auf ihren Entdeckungsreisen durch den Busch. Bei der Milchfütterung um 15 Uhr gingen heute Ziwadi und Naleku mit einigen der Babys hinunter, was Rama offenbar gar nicht gefiel. Er konnte seine beste Freundin Ziwadi nicht mehr sehen und hörte nicht auf zu kollern und zu versuchen, an den Keepern vorbei Ziwadi hinterher zu rennen. Schließlich ließen ihn die Keeper auch schon einmal zu den Flaschen laufen, noch bevor es Zeit für die nächste Gruppe wurde. Er schlang dann schnell seine Milch hinunter und schloss sich danach Ziwadi an, die schon fleißig am Grün knabberte.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 12.05.2021

Mittwoch, 12. Mai 2021
Die Waisen grasten heute alle zusammen – außer Ziwadi und Rama, die sich absetzten und ihr Liebling-Grün suchen gingen. Es machte ihnen gar nichts aus, dass sie sich durch die nassen Büsche drängeln mussten. Die Keeper mussten aufpassen, dass sie nicht abhanden kamen, denn manchmal spazieren sie einfach weiter und wissen dann nicht mehr so recht, wo sie sind. Heute folgte ihnen aber Naleku und begleitete sie. Wann immer sich Ziwadi und Rama irgendwo zum Grasen breit machten, gesellte sich Nabulu zu ihnen und wich Ziwadi nicht von der Seite.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 11.05.2021

Dienstag, 11. Mai 2021
Es war wieder ein kühler Morgen, und im Gegensatz zum Vortag waren die meisten Waisen heute nicht allzu motiviert herauszukommen. Nur Larro, Mukkoka, Olorien, Roho, Bondeni, Kindani, Kinyei, Maktao und Naboishu kamen eilig heraus gerannt und ignorierten die Kälte. Maisha erschien schließlich auch wenig begeistert auf der Bildfläche, führte die Herde dann aber bereitwillig hinaus in den Wald. Als sie an einem ihrer Lieblingsplätzchen ankamen, gingen Maisha, Larro, Roho, Kiasa, Nabulu und Rama geradewegs im Matsch baden. Sie schlidderten im Schlammloch herum und stießen wie die Billardkugeln aneinander. Rama bespritzte sich am Rand mit Matsch. Der Rest der Herde ließ sich animieren mitzumachen – nur Ziwadi ließ sich durch nichts von ihrem geliebten Grün abbringen. Roho und Naboishu krabbelten begeistert aufeinander herum und versuchten das gleiche auch bei Maisha, Nabulu, Kiasa und Larro. Auch Bondeni versuchte, auf Nabulu zu klettern, aber diese ist ein wenig zu groß für den kleinen Bullen, und so rutschte er nur auf ihrem Bauch herum. Schließlich wandte er sich Kindani zu, die eher seine Größe hat, und die beiden spielten schön miteinander.