Waisenblogs-Beitrag Voi, 31.01.2020

Freitag, 31. Januar 2020
Als die Keeper die Waisen zur Mittagsfütterung riefen, kam Ngilai angerannt und schien es kaum erwarten zu können. Im Nu hatte er seine Flasche geleert und wollte mehr haben! Er musste sich allerdings damit abfinden, nicht mehr als seinen üblichen Anteil zu bekommen, und so ging er zum Wasserloch weiter, wo sich bald auch Suswa und die anderen einfanden. Pika Pika, Embu, Mbegu und Rorogoi nahmen ein kurzes Bad und gingen dann zur Tränke, um ihren Durst zu löschen. Sagala kratzte sich am Baobab, nachdem sie aus dem Wasser gekommen war, und Pika Pika schloss sich ihr an.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 30.01.2020

Donnerstag, 30. Januar 2020
Sagala übernahm heute auf dem Weg in den Busch die Führung, unter Mithilfe von Emoli und Pika Pika. An den Felsen des Mazinga-Bergs trafen sie auf Kenia und ihre Gruppe, und sie gingen alle gemeinsam zur Nordseite zum Grasen. Zur Mittagsfütterung kamen sie zum Baobab-Wasserloch herunter, wo Embu, Godoma, Arruba und Rorogoi direkt ins Schlammloch gingen, ohne auch nur an der Tränke anzuhalten! Gegen Abend verabschiedete sich Kenia mit ihren Kollegen, und die anderen Waisen gingen zurück zur Auswilderungsstation.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 25.01.2020

Samstag, 25. Januar 2020
Nach der morgendlichen Fütterung spielten die Waisen heute ausgiebig an der Auswilderungsstation. Godoma und Suswa spielten am Ende der Mauer, und Sagala, Ngilai und Ndotto schlossen sich Mudanda bei einem Staubbad an. Danach kletterte Sagala auf dem Mauervorsprung herum und kratzte sich ausführlich am Felsen neben der Tränke. Auch Tahri gefiel es auf der Mauer, während Rorogoi sich auf dem Boden tummelte, bis Suswa dazukam und sie aufscheuchte. Sagala hatte sich inzwischen Murit als Sparringspartner ausgesucht; Murit gewann den Ringkampf aber und wandte sich dann Suswa zu. Auch Rorogoi staubbadete kurz, bevor sie Mudanda zum Kratzfelsen folgte und Ngilai und Sagala mit dem Einstauben dran waren. Inzwischen hatten sich Ndotto und Suswa zu einer kleinen Rangelei zusammengefunden. Schließlich war auch Mbegu mit der Kletterpartie auf der Mauer dran, während Ndotto Embu zum Ringkampf herausforderte.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 24.01.2020

Freitag, 24. Januar 2020
Nach dem Mittagsschlammbad staubbadeten die Waisen und gingen dann wieder grasen. Mbegu und Rorogoi blieben noch ein wenig auf den Staubhaufen liegen und hielten noch ein Nickerchen. Sie schlossen sich ihren Kollegen später wieder an. Mbegu legte sich heute häufig hin, und die Keeper vermuteten, dass sie sich ein wenig den Magen verdorben hatte. Sie bekam Medikamente und schien sich bald schon wieder besser zu fühlen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 22.01.2020

Mittwoch, 22. Januar 2020
Ndotto sah am Morgen, wie Mashariki sich eine ausführliche Kratzeinheit am Felsen gönnte, und ging zu ihr, um sie in einen Ringkampf zu verwickeln. Mudanda kam dazu und wollte auch mitmachen, woraufhin Ndotto weg rannte und Mashariki sich in Ruhe weiter kratzen konnte. Ndotto kletterte dafür auf Rorogoi herum, die gerade am Boden staubbadete.