Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 18.12.2020

Freitag, 18. Dezember 2020
Etwa eine Stunde, nachdem die Waisen zum Grasen aufgebrochen waren, kam die Ex-Waisenherde um Yatta an der Auswilderungsstation vorbei. Sie waren in östlicher Richtung unterwegs und machten kurz Station, um Wasser zu saufen. Die Keeper bemerkten, dass nicht nur Wendi und ihre Kälber Wiva und Wema dabei waren, sondern auch Chyulu, die ein kleines, zwei Monate altes Baby dabei hatte! Die Keeper nannten es Cheka, Suaheli für „lächeln“. Chyulu war schon seit einiger Zeit nicht mehr da gewesen, genauso wie Teleki, Makireti, Kilabasi und Kasigau, die sie und ihren kleinen Wonneproppen begleiteten. Außer Leitkuh Yatta und ihren Kälbern Yetu und Yoyo waren noch Kinna mit Kama, Lualeni mit Lulu, Sunyei mit Siku, Sidai mit Sita, Nasalot mit Nusu, Makena, Naserian, Ishanga, Loijuk mit Lili, Chaimu, Ithumbah, Narok, Olare und Lenana mit Lapa mit von der Partie. Wie auch Wendi schienen auch Ishanga und Sidais kleine Tochter Sita ihre Rüsselspitze verloren zu haben! Wie es dazu gekommen war, ist nicht klar; vielleicht waren sie mit einigen Raubtieren wie Krokodilen aneinander geraten.

Die Waisen im Dezember

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Dezember 2020

Dank der Regenzeit hatten wir ein paar schöne klare Tage mit strahlendem Sonnenschein. An jenen Tagen, an denen es morgens regnete, war es interessant, die Reaktionen der Wasserratten und der Wasserscheuen zu beobachten. Die einen rannten enthusiastisch durch den Schauer und die anderen brauchten einiges an Überzeugungskraft, um überhaupt aus ihren wohlig-warmen Ställen zu kommen und ihre Milchflaschen zu holen! Larro und Naboishu fallen auf jeden Fall in die letzte der beiden Kategorien. „Die Waisen im Dezember“ weiterlesen

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 20.12.2019

Freitag, 20. Dezember 2019
Yatta und ihre Herde kam am Morgen zu Besuch, und sie hatten auch Turkwel, die vor ein paar Tagen verschwunden war, dabei. Baby Kama forderte Mapia zum Ringkampf heraus. Mteto kam dazu, um Mapia zu unterstützen; Mwende, die daneben stand, gefiel es aber gar nicht, wie sich die beiden gegen die kleine Kama verbündeten. Sie ging dazwischen und verscheuchte Mteto und Mapia. Malkia tat sich dann zum Grasen mit Lemoyian zusammen, während Teleki mit Ndiwa futterte. Turkwel kam am Abend wieder mit den Waisen zurück zu den Stallungen.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 18.12.2019

Mittwoch, 18. Dezember 2019
Kuishi graste am Morgen zusammen mit Karisa und schien sich ausführlich bei ihm zu erkundigen, wie es ihm ging, jetzt wo er sich von dem Zwischenfall mit den Löwen erholt. Garzi, Kithaka, Lemoyian und Barsilinga schlossen sich Yattas Ex-Waisen an, die nicht weit entfernt grasten. Vuria und Teleki verwickelten Garzi in eine längliche Rangelei. Die drei Jungs waren gute Freunde gewesen, als sie noch alle bei der Waisenherde lebten, und vielleicht wunderten sich die beiden, warum Garzi sich ihnen noch nicht in der Wildnis angeschlossen hatte.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 08.11.2019

Freitag, 8. November 2019
Am Abend, als die Waisen schon wieder in den Gehegen waren, kamen nach längerer Zeit einmal wieder Ex-Waisen zu Besuch. Galana mit Gawa, Loijuk mit Lili, Lenana, Makireti, Kilabasi, Teleki, Makena, Sunyei mit Siku und Ithumbah waren da, und es war wunderbar, sie alle wiederzusehen.