Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 09.09.2019

Montag, 9. September 2019
Tomboi kam am Morgen mit ein paar wilden Freunden zum Luzernenheufrühstück. Auch Orwa, Bomani und Chemi Chemi waren da und hatten auch Turkwel dabei. Am Abend kamen um die 60 wilde Bullen zum Saufen zur Tränke an der Auswilderungsstation, die bald Gesellschaft von Yatta und ihrer Herde bekamen. Auch Loijuk und Baby Lili waren dabei, sowie Wendi, die Wiva wieder einmal bei ihren Kindermädchen abgegeben zu haben schien. Möglicherweise ist Wiva jetzt mit ihnen unterwegs, weil Wendi bald wieder ein Kalb bekommt! Vermutlich passen Nasalot, Nusu, Sidai, Chyulu, Lualeni, Lulu, Galana, Gawa, Zurura, Makena, Murka, Makireti, Ishanga, Kilabasi, Bongo und Teleki auf sie auf, und die Keeper sind zuversichtlich, dass es ihr bei ihnen gut geht.

Die Waisen im Dezember

Die Waisen auf dem Heimweg durch dichtes Gebüsch (c) Sheldrick Wildlife Trust

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Dezember 2019

Wir können unsere Elefantenwaisen nicht nur aufgrund ihres Aussehens, sondern auch wegen ihrer unterschiedlichen Charaktere gut auseinanderhalten. Maktao ist ein verspielter kleiner Kerl, der die anderen jederzeit gerne in einen kleinen Ringkampf verwickelt. Er ist nicht besonders wählerisch, was seine Gegner angeht, nur auf Dololo ist er nicht sonderlich erpicht, denn der nimmt die Kräftemessen immer sehr ernst, ebenso wie Musiara und Maktao selber. Manchmal versucht er sich sogar an Enkesha, aber die ist viel zu sanftmütig und hat in der Regel kein besonderes Interesse an diesen groben Spielchen, sei es Ringen oder Verstecken. „Die Waisen im Dezember“ weiterlesen

Die Waisen im November

Dololo und Ziwadi (c) Sheldrick Wildlife Trust

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: November 2019

So wie im Rest des Landes hat es auch in Nairobi heftig geregnet. Alle Bäche und Flüsse im Nairobi Nationalpark sind prall gefüllt und teilweise über die Ufer getreten. Die Waisen hatten daher viele Möglichkeiten zum Baden und Suhlen. Es gibt Unmengen an schlammigen Rutschen und die Elefanten verbringen ihre Zeit hauptsächlich in der Horizontalen. Zur mittäglichen Besucherstunde haben sie es derzeit nur auf ihre Milchflasche und das frisch geschnittene Grün abgesehen. „Die Waisen im November“ weiterlesen

Die Waisen im September

Rückansicht (c) Sheldrick Wildlife Trust

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: September 2019

Die Elefantenwaisen hatten diesen Monat viel Spaß miteinander und verbrachten die meiste Zeit mit spielen. Maktao und Mukkoka sind inzwischen die besten Freunde geworden. Maktao kommt morgens aus seinem Stall und klappert an Mukkokas Stalltür mit dem Milcheimer, daß er wach wird und heraus kommt. Ziwadi hat ein gutes Gedächtnis und hat sich schon alle Milchfütterungsstellen gemerkt. „Die Waisen im September“ weiterlesen

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 03.06.2019

Montag, 3. Juni 2019
Nach der morgendlichen Milch schlenderten die Waisen lässig aus ihren Gehegen und trafen auf die Ex-Waisen Mulika, Kinna mit Baby Kama, Makena, Chaimu, Vuria, Orwa, Teleki, Wendi mit Baby Wiva, die noch drei wilde Elefanten dabei hatten. Die Jungs machten sich ans Rangeln; Teleki spielte mit Garzi und Orwa mit Vuria. Bald brachen die Ex-Waisen wieder auf, und die Waisen fingen nördlich der Stallungen zu grasen an.