Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.08.2019

Donnerstag, 29. August 2019
Kihari machte sich am Morgen mitten auf den Haufen roter Erde breit – wie es ihr als ältestem Mitglied der Herde zusteht – und belegte damit fast das ganze Staubbad! Lentili, Mudanda, Godoma, Suswa und Bada konnten nur herumstehen und zuschauen, wie sich Kihari beim Einstauben räkelte! Araba sicherte sich einen Platz am Kratzfelsen, während Nelion sich zwischen zwei Bäumen kratzte. Tundani wollte es ihm nachmachen, wurde aber nicht heran gelassen; als er die Geduld verlor, forderte er Nelion zum Ringkampf heraus. Nachdem sie allerdings eine Weile gerangelt hatten, war keine Zeit mehr zum kratzen, denn es ging schon hinaus zum Grasen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 05.08.2019

Montag, 5. August 2019
Die Waisen folgten heute Lentili und Bada hinaus in den Busch. Nachdem sie am Vormittag gegrast hatten, schlossen sie sich nach der Mittagsfütterung am Baobab-Wasserloch einer wilden Herde an. Emoli, Sagala und Tundani spielten kurz mit ein paar wilden Elefanten, die frisches Wasser aus der Tränke soffen. Dann kamen auch ihre Freunde dazu, sodass die wilde Herde wieder aufbrach. Lentili kletterte mit den Vorderfühen in die Tränke und bespritzte Rorogoi mit etwas Wasser – woraufhin diese sich lieber zurückzog, da sie das Wasser wohl sehr kalt fand!

Waisenblogs-Beitrag Voi, 02.08.2019

Freitag, 2. August 2019
Am Morgen vertrieben sich die Waisen nach der Fütterung wie üblich die Zeit an den Stallungen. Kihari streckte sich zu einem Baumwipfel hinauf, und Tundani kam dazu, um vielleicht auch etwas von den Zweigen abzubekommen. Godoma stand auf einem Mauerabsatz und strich Murit sanft mit ihrem Rüssel über den Rücken. Er genoss die Streicheleinheiten sehr und stand mit geschlossenen Augen da. Nach einer Weile ging Godoma aber weg, um sich am Felsen zu kratzen; dabei kam sie an einem kleineren Felsen vorbei und entschied sich spontan, lieber auf diesem herumzuklettern. Mudanda legte sich auf den Boden, um sich einzustauben. Ndoria übernahm dann das Kommando und führte die Waisen hinaus zu den Weidegründen. Niemand der anderen traute sich, sie zu überholen, falls sie auf die Idee kommen sollte, ihren Vorderelefanten in den Schwanz zu beißen!

Waisenblogs-Beitrag Voi, 28.07.2019

Sonntag, 28. Juli 2019
Am Morgen wurde fleißig gegrast, und eine Herde wilder Elefanten schloss sich den Waisen dabei an. Zwei von ihnen forderten Nelion zum Kräftemessen heraus. Sie waren aber deutlich älter als Nelion, sodass er sich nach kurzer Zeit davonstahl und sich lieber einen Altersgenossen zum Spielen suchte. Die Waisen rangelten auch untereinander: Arruba nahm sich Tundani vor, Emoli rangelte mit Lasayen, und Ngilai spielte mit Sagala.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 27.07.2019

Samstag, 27. Juli 2019
Mashariki, Mudanda und Nguvu hatten nach der Fütterung am Morgen ihren Spaß beim Spielen auf den Erdhaufen. Mudanda versuchte kurz, auf den anderen herumzuklettern, gab es aber bald auf, um sie nicht allzu sehr zu verärgern. Nguvu hielt trotzdem Abstand von ihr, falls sie es sich noch einmal anders überlegen sollte. Schließlich kamen noch Tundani und Bada dazu, die auch mitspielen wollten.