Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 21.05.2020

Donnerstag, 21. Mai 2020
Als die Gehegetore am Morgen geöffnet wurden, kamen Musiara und Dololo heraus spaziert und sahen aus, als wären sie schon ihr ganzes Leben in Ithumba gewesen. Sie kamen allerdings nur bis zu den Tränken vor den Stallungen, und dann wussten sie nicht mehr so recht weiter. Sie kollerten ihren Freunden zu, und Schlaumeier Karisa übernahm daraufhin das Kommando und führte sie hinaus in den Busch. Musiara und Dololo sind zwar recht selbstsicher, aber sie sind noch nicht soweit, dass sie die Herde anführen können. Im Laufe des Vormittags bekamen die Waisen dann wieder Gesellschaft von Orwa, Bomani, Chemi Chemi, Chaimu, Challa und Zurura. Challa und Zurura machten sich allerdings gleich wieder auf den Weg. Orwa und Chemi Chemi hatten ein kurzes Kräftemessen, bevor Orwa sich Olsekki vornahm, der aber bald aufgab. Mapia tat sich zum Grasen mit Ukame zusammen, Dololo war mit Sattao unterwegs, und Orwa leistete Siangiki Gesellschaft, bis Kuishi schließlich die erste Gruppe zum Mittagsschlammbad brachte.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 16.05.2020

Samstag, 16. Mai 2020
Auf dem Weg zum Schlammloch schlichen sich heute Kamok, Ambo, Sapalan und Siangiki davon. Die Keeper brauchten fast eine halbe Stunde, um sie im Busch wiederzufinden. Die Sonne schien, und es war heiß, aber trotzdem wollte nur die Hälfte der Waisen nach der Milchfütterung baden gehen. Nachdem sie ein Staubbad genommen hatten, forderte Tusuja Wanjala zum Kräftemessen heraus, während Olsekki sich Ukame vornahm.

Die Waisen im Juli

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 22.04.2020

Mittwoch, 22. April 2020
Draußen im Busch verwickelte Olsekki Tusuja in einen Ringkampf, bevor er sich ein Staubbad gönnte. Das lockte Sana Sana, Roi, Mapia, Sapalan, Malkia, Ukame, Naseku und Pare an, die auch mitmachten. Kurz darauf begann es, aus den dicken Wolken zu regnen, und nachdem es wieder aufgehört hatte, spielten die Waisen fröhlich in der feuchten Erde. Tusuja startete noch ein kurzes Kräftemessen mit Siangiki, bevor er weiter graste.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 08.04.2020

Mittwoch, 8. April 2020
Am Morgen gingen Mundusi, Ukame und Namalok an der Tränke vorbei, bevor sie ihren Freunden hinaus in den Busch folgten. Ndiwa rollte sich auf dem Boden herum, und Tusuja schloss sich ihr an, während Malkia, Roi, Rapa und Ambo sich kurz an den Felsen kratzten und dann weiter futterten. Zum Mittagsschlammbad ging es heute zum Wasserloch am Kalovoto. Ndiwa, Ukame, Roi und Galla staubten sich nach dem Schlammbad schön ein, und Tusuja forderte Olsekki heraus. Olsekki ging danach noch einmal zurück ins Wasser und schloss sich dort Malkia an, die sich auch noch einmal abkühlte.