CITES

Berichte rund um die Artenschutzkonferenzen

Stellungnahme unseres Vereins REA… zu den Anträgen und Dokumenten,- die zur Artenschutzkonferenz CoP17 vorgelegt wurden.

 

Ab 24. September 2016 werden diese Anträge in Johannesburg diskutiert und entschieden.

 

Lesen SIE HIER mehr …. – – REA Positionspapier zur Artenschutzkonferenz 2016.pdf

 

 

 


1 Minute für die Elefanten

 

Bitte nehmen Sie sich 1 Minute Zeit für die Elefanten und
unterschreiben Sie die neue REA-Petition.
petition_2014_cites

Der Text der Petition ist mehrsprachig, da wir um Unterschriften aus aller Welt kämpfen:

Für den deutschen Text bitte einfach ein bißchen nach unten scrollen.
Und bitte nicht vergessen, sie auch an Freunde und Bekannte weiterzuleiten.

– 

 

Graue Riesen weiterhin im Fadenkreuz der Wilderer –
kein neues globales Handelsverbot für Elfenbein!

 

[000200]klein

 

 

Es hatte alles so hoffnungsvoll begonnen. Im Vorwege der 16. CITES-Konferenz, die vom 3. bis 14. März 2013 in Thailands Hauptstadt Bangkok stattfand, hatten mehrere Artenschutz-Organisationen zum Protest gegen jeglichen Elfenbeinhandel aufgerufen.

 

Der David Sheldrick Wildlife Fund zum Beispiel mit seiner Aktion
„Say NO to ivory“, die wir als Partner-Verein „Rettet die Elefanten Afrikas e.V“ unterstützten: „Zeigen Sie Flagge für die Elis“.

 

Oder auch IFAW (International Fund for Animal Welfare) mit dem „Elephant March“ und dem erklärten „Ziel: Ende des Elfenbeinhandels“.

 

Unser Verein „Rettet die Elefanten Afrikas e.V.“ (REAeV) fordert seit seiner Gründung vor 24 Jahren ein weltweites Handelsverbot für Elfenbein. Ohne jegliche Ausnahmegenehmigungen.

 

 

Weiterlesen

Auch der wiederholte Antrag Sambias und Tansanias zur Herabstufung der Elefanten auf die Stufe II und den Verkauf von Elfenbein aus Lagerbeständen ist bei der CITES Konferenz in Doha abgelehnt worden. Ein großer Sieg für die Elefanten.

Den Antrag der- African Elephant Coalition (mit Kenya als führender Kraft) auf einen 20-jährigen Stop von Anträgen auf die Umstufung von Afrikanischen Elefanten von Anhang I auf Anhang II lehnte die Artenschutzkonferenz leider ab. Nun bleibt zu hoffen, dass die deutlichen Zeichen für die Elefanten und dessen weiteren Status als bedrohte Tierart weitere Länder davon abhält entgegen der Entscheidung der letzten CITES – Konferenz in 3 Jahren wieder Anträge zur Umstufung einzureichen.

Archiv