Ithumba Mai 2014

Donnerstag, 1. Mai 2014
Der Himmel war blau, als die Waisen ihre Gehege verließen. Angeführt von Laragai machten sie sich über das Luzernenheu her. Kurze Zeit später führte Mutara die Herde zum Grasen in den Busch. Bis 11 Uhr grasten sie friedlich im Kone-Gebiet, dann führte erneut Laragai die erste Gruppe an, dieses Mal zum Schlammbad. Nur Bongo genoss das Matschbad heute in vollen Zügen. Die Elefanten nahmen aber alle noch ein ordentliches Staubbad, ehe sie zurück zum Grasen in den Busch gingen. Am Nachmittag grasten sie an den Hängen des Ithumba-Bergs.

Laragai führt die Gruppe an

„Ithumba Mai 2014“ weiterlesen

Ithumba April 2014

Dienstag, 1. April 2014
Wie üblich verließen die Waisen die Gehege früh am Morgen und fraßen vor den Stallungen das Luzernenheu. Sobald sie genug gefressen hatten, wurden sie von Mutara in den Busch geführt. Sie grasten heute im Kone-Gebiet.
Beim Schlammbad war es kühl und keiner der Waisen wollte sich wälzen.
Alle freuten sich, Yatta und ihre Herde am Abend bei den Stallungen wiederzusehen.

Mutara führt die Gruppe an

„Ithumba April 2014“ weiterlesen

Ithumba März 2014

Das Tagebuch der Keeper des DSWT für die Auswilderungsstation in Ithumba im März 2014

 

Samstag, 1. März 2014
Die Waisen verließen die Gehege in heiterer Stimmung, was sich dadurch äußerte, dass sie alle ihre Rüssel hin- und herschwangen. Sie machten sich über ihr Luzernenheu her und kurz darauf kamen wilde Elefanten hinzu. Sities ging untergessen zum Kratzen an einen Felsen.
Eine Stunde nachdem sich die Waisen in den Busch aufgemacht hatten, tauchte Sugutas Gruppe mit Melia und Olare an den Stallungen auf und später meldeten sich auch noch die Ex-Waisen zur Stelle.
Während des Schlammbades waren die Temperaturen erträglich, sodass sich nur Bongo, Laragai und Narok wälzten. Die anderen spritzten nur Wasser über sich, bevor sie weitergrasten.

Ein wilder Bulle bei den Waisen

„Ithumba März 2014“ weiterlesen

Ithumba Februar 2014

Samstag, 1. Februar 2014
Der Himmel war blau, als sich die Waisen zum Luzernenheufrühstück begaben, direkt nachdem sie morgens aus ihren Gehegen gekommen waren. Kurz darauf schauten Wendi und Kijana kurz vorbei, bevor sie wieder im Busch verschwanden. Shukuru genoss es, sich ausgiebig an einem nahegelegenen Felsen zu kratzen, bevor Sities die Gruppe hinaus zum Grasen führte. Gegen 10 Uhr wurde die Sonne sehr heiß und zwang die Waisen dazu, im Schatten von Bäumen weiterzugrasen. Auf dem Weg zum Schlammbad führte Makireti die Gruppe an.

Shukuru kratzt sich

„Ithumba Februar 2014“ weiterlesen

Ithumba Januar 2014

Mittwoch, 1. Januar 2014
Sobald die Waisen aus ihren Nachtgehegen gekommen waren und Wasser gesoffen hatten, kratzen sich Shukuru, Suguta und Sities an den nahegelegenen Felsen.
Um 10 Uhr kamen die Ex-Waisen zum Saufen an den Stallungen vorbei und gingen danach in Richtung Kalovoto. Es fehlten Kora, Lualeni, Ololoo und Kilaguni.
Kurz nach dem Mittagsschlammbad trennten sich Suguta und ihre Gruppe von den jüngeren Waisen und machten sich selbstständig auf den Weg. Sie kamen am Abend in Begleitung der Ex-Waisenbullen Madiba und Kenze sowie eines wilden Bullen zu den Stallungen zurück.

Shukuru kratzt sich

„Ithumba Januar 2014“ weiterlesen