Waisenblogs-Beitrag

Freitag, 21. April 2017
Die Waisen besuchten heute das mittlere Wasserloch und Tundani war der geschickteste. Er krabbelte kniend aus dem Wasser, was es für ihn leichter machte, die steilen Wände des Wasserlochs hinaufzugelangen. Mbirikani und Panda kratzten sich an einem großen Baum, an dem jede von ihnen genug Platz hatte. Kenia kratzte sich den Bauch auch wunderbar an einem umgestürzten Baumstumpf. Araba beobachtete sie alle dabei und kratzte sich dann selbst, ehe sie sich der inzwischen grasenden Gruppe wieder anschloss.

Waisenblogs-Beitrag

Freitag, 21. April 2017
Der Morgen war bewölkt und kalt, als die abhängigen Waisen aus ihren Gehegen kamen und ihr Milchflaschen hinunterschlangen. Mudanda stellte dann Ajali eine Falle, der die Luzernenheu-Pellets fraß, und schubste ihn in einem unerwarteten Moment stark. Er schrie um Hilfe und die Keeper griffen ein, um Mudanda davon abzuhalten, ihn zu stören, sodass er in Ruhe grasen konnte.

Waisenblogs-Bilder

Donnerstag, 20. April 2017

Naipoki beim morgendlichen Kratzen

Ndoria genießt das Schlammbad

Panda und Bada rangeln und Tundani schaut zu

Waisenblogs-Beitrag

Donnerstag, 20. April 2017
Die Waisen besuchten das mittlere Wasserloch in Fünfergruppen. Sie tranken ihre Milch und genossen dann das Schlammbad. Panda und Bada forderten sich zu einer Rangelei heraus, während die anderen Waisen im Wasser saßen. Es war das beste Spiel des Tages. Tundani war sehr neugierig und stellte sich neben sie ans Ufer des Wasserlochs, um ihnen zuzusehen. Den Rest des Tages grasten die Waisen in der Nähe des Wasserlochs. Lentili und Mashariki führten die anderen Waisen am Abend zurück zu den Stallungen.

Waisenblogs-Beitrag

Donnerstag, 20. April 2017
Am Morgen hatten die Waisen einen perfekten Beginn in den Tag. Sie konzentrierten sich auf die übliche Milchfütterung und das Frühstück, bevor sie an den Stallungen noch etwas spielten. Naipoki versuchte, die Waisen dazu zu überreden, sich gemeinsam an den Felsen zu kratzen, doch es wollte sich ihr niemand anschließen. Später in den Weidegründen grasten sie in einer Reihe, doch Ajali trennte sich eine Weile vom Rest der Waisen.