Waisenblogs-Beitrag

Freitag, 14. April 2017
Olsekki führte den Weg zum Mittagsschlammbad an, wo es ziemlich heiß war und daher die meisten der Waisen baden gingen. Shukuru, Lemoyian, Roi, Teleki, Naseku, Kithaka, Boromoko, Garzi und Bongo spielten ausgelassen im Matsch. Kithaka soff das Wasser direkt aus dem Rohr des Transporters. Als sie aus dem Wasser kamen, kratzte sich Teleki an dem Baum neben dem Schlammloch, während Kithaka und Garzi auf der anderen Seite in einen Ringkampf verwickelt waren.

Waisenblogs-Beitrag

Freitag, 14. April 2017
Es war wieder ein sonniger Morgen, und nicht lange nachdem die Waisen aus den Gehegen gekommen und zum Luzernenheu gegangen waren, kam Naroks Gruppe um die Ecke und wollte auch etwas vom Heu abbekommen. Sie wurden von ihren Freunden begrüßt, und alle teilten sich das Heu. Danach ging es geradewegs zur Tränke, und dann hinaus in den Busch zum Grasen. Narok und ihre Kollegen begleiteten sie hinaus.

Waisenblogs-Bilder

Donnerstag, 13. April 2017

Die Waisen fressen Luzernenheu

Viele Ex-Waisen an den Stallungen

Beim abendlichen Schlammbad

Bomani beim Grasen

Waisenblogs-Beitrag

Donnerstag, 13. April 2017
An den Stallungen schauten heute Wendis Gruppe mit Yatta, Kinna, Galana und all ihren Babys vorbei. Sie soffen Wasser und brachen dann wieder auf. Spät am Abend tauchte Narok und ihre halb-unabhängigen Kollegen auf – sie gingen aber nicht in das Gehege, sondern blieben dort, wo morgens das Luzernenheu gefüttert wird.

Waisenblogs-Beitrag

Donnerstag, 13. April 2017
Es war wieder heiß am Nachmittag, und die Waisen mussten sich vor der Sonne verstecken. Schließlich grasten sie aber weiter, und Laragai blieb bei der großen Gruppe, anstatt sich ihren inzwischen halb-unabhängigen Kollegen anzuschließen, die ein Stück weg wanderten. Am Abend ging es noch einmal auf eine Abkühlung am Schlammbad vorbei, bei der die meisten der Elefanten im Wasser planschten, bevor Laragai und Kithaka sie nach Hause brachten.