Ende Dezember, als dunkle, vielversprechende Regenwolken aufzogen, wird am Ufer des großen, grünen Limpopo Flusses ein Elefantenbaby geboren. Obwohl dieser kleine Elefant noch ein sehr geringes Sehvermögen hat und auch noch ziemlich wackelig auf den Beinen ist, versucht er, mit seiner Herde mitzuhalten. Die Landschaft ist grausam und unerbittlich. Aber der kleine Elefant ist stark, tapfer und unerschrocken. Allerdings fordern die sengende Hitze und die blendende Sonne ihren Tribut von der gesamten Elefantenfamilie. Sie müssen ihr Tempo beschleunigen. Sie müssen Wasser finden. Das Kollern der Leitkuh ist zu hören. Die Mutter des Elefantenbabys steht vor einer schweren Entscheidung. Ist das Bedürfnis nach Gemeinschaft zu stark für ihr persönliches Dilemma? Die Herde zieht eilig weiter. Das Elefantenkalb bleib zurück: alleine, verängstigt, traumatisiert, hungrig.

Limpopo ist nach dem Fluss benannt, an dem er gerettet wurde.

Limpopo ist nach dem Fluss benannt, an dem er gerettet wurde.

Die Nabelschnur des Elefantenbabys zerriss bei seiner Geburt. Das tut ihm weh. Seine Füße sind verletzt und schmerzen. Er ist zutiefst verwirrt und verzweifelt. Noch hält er sich auf den Beinen, nicht bereit, einen grausamen Tod zu sterben. Das tröstende Kollern und die Schritte seiner Familie kann er jedoch nicht mehr hören.

Plötzlich erscheint ein Mann. Er hat einen ungewöhnlichen Geruch, aber er macht ein sanftes Geräusch. Das Elefantenbaby ist etwas verwirrt, aber zutraulich, es hebt seinen kleinen Rüssel auf der Suche nach Nahrung. Der Kleine wird in ein Fahrzeug gehoben und in einen weit entfernten üppigen grünen Garten gebracht. Er bekommt lebensrettendes Wasser und nuckelt begierig, um satt zu werden. Leise Stimmen umgeben ihn. Er wird berührt und gestreichelt und kann endlich friedlich einschlafen.

Am Morgen wird er auf Schwingen aus Stahl nach Norden gebracht, dem Regen entgegen. Merkwürdig aussehende Engel kümmern sich um ihn. Endlich ist er in seinem Stall und bekommt warme Milch. Er ist von anderen Elefanten umgeben, die immer wieder leise kollern und ihm ihren Geruch durch ihre Rüssel entgegen blasen. Drei Teams aus weisen Männern und eine Ziege kümmern sich um ihn. Endlich ist er sicher.

Forbes Danckwerts und Mark Lombard, Limpopo's Tierarzt - erschöpft und luftkrank von den Turbulenzen im Flugzeug

Forbes Danckwerts und Mark Lombard, Limpopo’s Tierarzt – erschöpft und luftkrank von den Turbulenzen im Flugzeug

Angela Styles wartet auf die Ankunft von Limpopo, der liebenswürdigerweise von Vanessa und Digby Bristow und ihrem Team zur Flugpiste gebracht wurde. Die Temperaturen liegen zu dem Zeitpunkt bei 42 Grad Celsius.

Angela Styles wartet auf die Ankunft von Limpopo, der liebenswürdigerweise von Vanessa und Digby Bristow und ihrem Team zur Flugpiste gebracht wurde. Die Temperaturen liegen zu dem Zeitpunkt bei 42 Grad Celsius.

January Gweshe auf seinem ersten Rettungsflug. Er hilft dabei, Limpopo vom Fahrzeug ins Flugzeug zu bringen.

January Gweshe auf seinem ersten Rettungsflug. Er hilft dabei, Limpopo vom Fahrzeug ins Flugzeug zu bringen.

January überwacht Limpopo sorgfältig. Die Turbulenzen während des Fluges haben ihm nicht so viel ausgemacht.

January überwacht Limpopo sorgfältig. Die Turbulenzen während des Fluges haben ihm nicht so viel ausgemacht.

Die Überwachung während des Fluges ist äußerst wichtig. Erforderliche erste Hilfe Maßnahmen werden sofort in der Luft durchgeführt.

Die Überwachung während des Fluges ist äußerst wichtig. Erforderliche erste Hilfe Maßnahmen werden sofort in der Luft durchgeführt.

Sicher gebettet in seinem Stall. Limpopo mit Amos Musanti.

Sicher gebettet in seinem Stall. Limpopo mit Amos Musanti.

Zeit zum Spielen

Zeit zum Spielen

Angela Loubser beruhigt das kleine, erschöpfte Elefantenbaby.

Angela Loubser beruhigt das kleine, erschöpfte Elefantenbaby.

Nachdem sich Limpopo vom Zahnen und einer kritischen Erkrankung erholt hat, wagt er sich mit Amos Musanti in den Busch.

Nachdem sich Limpopo vom Zahnen und einer kritischen Erkrankung erholt hat, wagt er sich mit Amos Musanti in den Busch.

Gift ermutigt Limpopo die Vegetation zu erkunden und zu riechen, auch wenn er noch zu klein ist, um feste Nahrung zu sich zu nehmen.

Gift ermutigt Limpopo die Vegetation zu erkunden und zu riechen, auch wenn er noch zu klein ist, um feste Nahrung zu sich zu nehmen.

Zeit zum Spielen... in Molly's Pool. Danke an der Stelle nochmal an alle, die damals für Molly's Pool gespendet haben. Er wird weiterhin viel und gerne von den Elefantenbabys genutzt.

Zeit zum Spielen… in Molly’s Pool. Danke an der Stelle nochmal an alle, die damals für Molly’s Pool gespendet haben. Er wird weiterhin viel und gerne von den Elefantenbabys genutzt.

Die rote Erde ist aufgrund ihres hohen Eisengehalts wichtig zum Spielen.

Die rote Erde ist aufgrund ihres hohen Eisengehalts wichtig zum Spielen.

Spielen kann so anstrengend sein.

Spielen kann so anstrengend sein.

Aus den Kokosnüssen - die aus Mosambik importiert wurden - wird Kokoswasser gewonnen, um es der Milch von Limpopo beizumengen.

Aus den Kokosnüssen – die aus Mosambik importiert wurden – wird Kokoswasser gewonnen, um es der Milch von Limpopo beizumengen.

LIMPOPO ist der jüngste Neuzugang im Elefantenwaisenhaus von Simbabwe, pünktlich zum Weihnachtsfest. LIMPOPO hat noch einen langen Weg vor sich, aber er hat die vergangenen drei kritischen Wochen mit unglaublicher Tapferkeit gemeistert. LIMPOPO war nur wenige Tage alt, als er gerettet wurde. Er wurde vor drei Wochen alleine auf der Border Ridge Farm im Süden von Simbabwe gefunden. Er hatte noch keine Zähne und wog ca. 106 kg. Er ist das kleine Weihnachtwunder der Zimbabwe Elephant Nursery.

Ein großer Dank an alle, die diese Rettung möglich gemacht haben und sich Tag und Nacht um ihn kümmern.

 

Wie können Sie helfen?

 

Ansprechpartnerin für das Projekt ZEN ist Saskia Heyder (saskia@reaev.org).

Alle Infos finden Sie unter ZEN – Zimbabwe Elephant Nursery.

 

Spenden für die Zimbabwe Elephant Nursery können Sie unter:

Rettet die Elefanten Afrikas e.V.
Stichwort „ZEN“

HypoVereinsbank
IBAN: DE30 2003 0000 0621 9182 83
SWIFT/BIC: HYVEDEMM300

 

 

Noch mehr Informationen gibt es unter: www.zimbabweelephantnursery.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv