Sonntag, 27. Januar 2019
Mundusi war am Morgen gut gelaunt. Während die Waisen darauf warteten, dass sich die Gehegetore öffnen würden, rangelte er ein wenig mit Sana Sana. Als es dann soweit war, suchte er sich ein paar Freunde aus, mit denen er Kräfte messen konnte. Er rangelte erst mit Pare, dann mit Wanjala, und schließlich mit Galla – aber jedesmal musste er klein beigeben. Am Ende ließ er seinen Frust an ein paar Vögeln aus, die neben ihm zwitscherten; sie flogen eilig auf, als sie Mundusi heranrauschen sahen! Beim Grasen draußen im Busch legte er eine Pause ein, um sich zusammen mit Esampu unter einem Baum zu entspannen. Als Karisa vorbeikam, ließ er Esampu stehen und folgte Karisa.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv