Dienstag, 10. Juli 2018
Der kleine Luggard liebt die Milch sehr. Wenn es morgens auf 8 Uhr zugeht, weiß er, dass die 9-Uhr-Fütterung nicht mehr lange hin ist, und geht langsam von der Herde davon, dorthin wo die Fütterung stattfindet. Wenn er dort ankommt, aber die Milch noch nicht da ist, frisst er von den umliegenden Büschen und wartet, bis es losgeht, um dann gleich der erste zu sein! Heute kam er sogar noch vor 8 Uhr dort an und graste in aller Ruhe, während er wartete. Als es 9 Uhr war, kam er aus dem Gebüsch und stellte sich an die Stelle, an der gefüttert wird. Es war sehr süß, wie er dort stand und geduldig auf die Milch wartete! Als es schließlich losging, freute er sich, als erster seine Flasche zu bekommen und stellte sich anschließend strategisch günstig neben der Schubkarre auf, in der die leeren Flaschen gesammelt werden. Er hob jede der leeren Flaschen noch einmal an und nuckelte daran, um an die Reste, die noch darin waren, heranzukommen. Er stellte sich sehr geschickt an dabei! Er drängelt aber bei der Fütterung nie herum oder versucht, die anderen zu ärgern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv