CITES - was steckt dahinter?

Was bedeutet CITES, was ist CoP, und was hat das mit Elefanten zu tun?

CITES ist die Abkürzung für Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora. Auf Deutsch nennen wir es das "Washingtoner Artenschutzübereinkommen".

Die Aufgabe von CITES ist es, den Handel mit Tieren und Pflanzen so zu regeln, dass bedrohte Arten geschützt werden. Diese werden in 3 Schutzstufen eingeteilt, die in die sogenannten "Anhänge" (englisch: Appendix, pl.: Appendices) gelistet werden. Anhang I bedeutet höchste Schutzstufe, Anhang III die niedrigste.

CITES regelt nur den internationalen Handel, nicht den nationalen Handel, und jedes Land behält seine Souveränität.

Alle drei Jahre treffen sich die CITES-Vertragsstaaten zur Conference of Parties (CoP), der "Artenschutzkonferenz", um die Regelungen an aktuelle Gegebenheiten anzupassen.

Das CITES-Sekretariat hat seinen Sitz in Genf und wird von UNEP, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, bereitgestellt.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der CITES-Webseite:    https://cites.org/

Tags:

Die Rettung von Sagateisa
Die Rettung von Sagateisa
  Es ist sehr erstaunlich, dass Sagateisa heute überhaupt noch am Leben ist. Viele hätten die Tortur, die sie durchmachen musste, nicht überlebt – aber sie ist auch ein ganz besonderer Elefant! Der Anruf beim Sheldrick Wildlife Trust (SWT) ging am Nachmittag des 24. November 2021 ein, als im Tsavo-Nationalpark gerade eine unerbittliche Dürre herrschte. …
Die Rettung von Mokogodo
Die Rettung von Mokogodo
  Mokogodo ist wie ein kleines Valentinstagsgeschenk – dieses zauberhafte kleine Elefantenmädchen hat die Herzen aller im Sturm erobert, seit es am 13. Februar 2023  im Waisenhaus des Sheldrick Wildlife Trust (SWT) angekommen war. Ihre Rettung begann mitten in Laikipia, im Mukogodo-Wald. Dort gibt es bewaldete Hügel, die häufig von Elefanten auf ihrem Weg von …
Die Waisen im August
Die Umani-Waisen beim Suhlen
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Die Waisen im Juli
Mzinga
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Choka 02.11.2020
Tingai 15.07.2020
Lodo 20.07.2019
Mokogodo 01.10.2022
Die Rettung von Mokogodo
Die Rettung von Mokogodo
  Mokogodo ist wie ein kleines Valentinstagsgeschenk – dieses zauberhafte kleine Elefantenmädchen hat die Herzen aller im Sturm erobert, seit es am 13. Februar 2023  im Waisenhaus des Sheldrick Wildlife Trust (SWT) angekommen war. Ihre Rettung begann mitten in Laikipia, im Mukogodo-Wald. Dort gibt es bewaldete Hügel, die häufig von Elefanten auf ihrem Weg von …
Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 30.06.2021Mittwoch, 30. Juni 2021 Kiasa führte heute die Waisenherde an und brachte sie zu den Umani-Quellen. Dort ruhten sich zwei Krokodile am Ufer aus, und Alamaya und Quanza, die offenbar keine Angst vor ihnen hatten, gingen auf sie zu, um dort Wasser zu saufen. Sonje kollerte ihnen allerdings hinterher, und daraufhin machten die beiden kehrt. …