DSWT - Projekt AMU


Werden Sie Paten eines Waisen-Elefanten und schützen Sie seinen Lebensraum.

Der David Sheldrick Wildlife Trust hat im Jahr 2011 die Konzession erhalten die AMU Ranch an der Küste Kenias in der Nähe von Lamu zu verwalten und schützen. Dieses 60.000 Hektar große grüne Paradies für die gesamte Tierwelt Afrikas wird nun vor Wilderei und Raubbau an der Natur geschützt und ein Lebensraum, nicht nur für die Grauen Riesen, erhalten.



     
Das Projekt AMU steht unter der Schirmherrschaft des  Lamu Conservation Trust.
Mit der Kombination einer Patenschaft für einen Waisen-Elefanten und einen Hektar vom AMU Schutzgebiet wollen wir in die Zukunft denken und neben der Auswilderung  des Waisen-Elis auch das Projekt AMU unterstützen, damit Afrikas Elefanten auch in Zukunft noch Lebensraum vorfinden.
     

Helfen Sie jetzt, bevor es zu spät ist. Für 100 EURO pro Jahr werden Sie doppelter Pate. Sie übernehmen die Patenschaft
für eines unserer Elefanten-Waisen-Kinder und für 1 Hektar Land im AMU Schutzprojekt.

Neben 2 Urkunden und Fotos des Waisen und aus AMU erhalten Sie 3 DVD´s und weitere Infos.

Helfen uns und dem David Sheldrick Wildlife Trust dieses Projekt und damit den Lebensraum
der Elefanten und vieler weiterer Tiere  für die Zukunft zu sichern.


Weitere Infos erhalten Sie unter:  info@reaev.de

Tags: lebensraum elefanten lamu kenia

Waisenblogs-Bilder Kibwezi, 31.12.2017
Waisenblogs-Bilder Kibwezi, 31.12.2017
Sonntag, 31. Dezember 2017 Die Waisen beim Einstauben Die Babys fressen ein paar Akazienschoten Lima Lima und Alamaya spielen Die Waisen haben ihren Spaß beim Schlammbad
Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 31.12.2017Sonntag, 31. Dezember 2017 Die Babys warteten gespannt auf ihre Milch an diesem letzten Morgen des Jahres 2017. Vielleicht fragten sie sich, ob sie wieder Leckereien bekommen würden; die Keeper hatten heute aber nur noch ein paar Schoten übrig, die sie an die Waisen verteilten. Die kleinen Jungs Alamaya und Mwashoti bekamen aber eine Extra-Flasche […]
Umsetzung des malawischen Naturschutzgesetzes in der Praxis
Umsetzung des malawischen Naturschutzgesetzes in der Praxis
11. Dezember 2017: Eine weitere erfolgreiche Verhaftung in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei. Der Verdächtige ist allen gut bekannt und führt eine lange Liste an Verstößen gegen das Naturschutzgesetz. Diese beinhalten illegalen Waffenbesitz, illegalen Besitz von Munition, Korruption, Verleih von Waffen zur Jagd auf Elefanten und andere Tiere. Er wird außerdem direkt in Zusammenhang mit […]
Update: USA erlauben Einfuhr von Elefanten-Trophäen
Update: USA erlauben Einfuhr von Elefanten-Trophäen
US-Großwildjäger dürfen künftig wieder Stoßzähne afrikanischer Elefanten importieren.   Donald Trump, in Form der US-Regierung hat das Importverbot von Elefanten- Jadgtrophäen aus Simbabwe und Sambia aufgehoben für Trophäen gejagte Tiere aus dem Zeitraum Januar 2016 bis Dezember 2018.   Damit wurde ein Verbot rückgängig gemacht, das Barack Obama erlassen hatte. Vorangetrieben wurde die Neuregelung von der […]

Emoli 05.11.2016
Maktao 20.04.2017
Namalok 14.09.2014
Sapalan 01.09.2014
Die Waisen im Dezember
Die Waisen im Dezember
Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: Dezember 2017   Anfang des Monats lebten sage und schreibe 36 Elefantenwaisen in der Nursery, so daß es an der Zeit war, einige der älteren Waisen nach Ithumba umzusiedeln. Mit ihren drei Jahren waren jetzt Rapa, Pare, Maramoja, Sapalan und Namalok an der Reihe, diesen nächsten Schritt in Richtung Auswilderung zu […]
Verlängerung der Ausstellung „Elephants in Heaven“!
Verlängerung der Ausstellung „Elephants in Heaven“!
Seit 2009 portraitiert Joachim Schmeisser Elefantenwaisen in Kenia, die durch den David Sheldrick Wildlife Trust eine zweite Chance auf Leben bekommen. Eine Auswahl teils großformatiger Highlights aus seinem aktuell erschienenen Bildband „Elephants in Heaven“ ist zur Zeit in der Münchner Galerie IMMAGIS zu sehen. Noch bis zum 17. Februar 2018 haben Sie die Möglichkeit, die […]