Projekt AMU 


Werden Sie Paten eines Waisen-Elefanten und schützen Sie seinen Lebensraum.

Der David Sheldrick Wildlife Trust hat im Jahr 2011 die Konzession erhalten die AMU Ranch an der Küste Kenias in der Nähe von Lamu zu verwalten und schützen. Dieses 60.000 Hektar große grüne Paradies für die gesamte Tierwelt Afrikas wird nun vor Wilderei und Raubbau an der Natur geschützt und ein Lebensraum, nicht nur für die Grauen Riesen, erhalten.



     
Das Projekt AMU steht unter der Schirmherrschaft des  Lamu Conservation Trust.
Mit der Kombination einer Patenschaft für einen Waisen-Elefanten und einen Hektar vom AMU Schutzgebiet wollen wir in die Zukunft denken und neben der Auswilderung  des Waisen-Elis auch das Projekt AMU unterstützen, damit Afrikas Elefanten auch in Zukunft noch Lebensraum vorfinden.
     

Helfen Sie jetzt, bevor es zu spät ist. Für 100 EURO pro Jahr werden Sie doppelter Pate. Sie übernehmen die Patenschaft
für eines unserer Elefanten-Waisen-Kinder und für 1 Hektar Land im AMU Schutzprojekt.

Neben 2 Urkunden und Fotos des Waisen und aus AMU erhalten Sie 3 DVD´s und weitere Infos.

Helfen uns und dem David Sheldrick Wildlife Trust dieses Projekt und damit den Lebensraum
der Elefanten und vieler weiterer Tiere  für die Zukunft zu sichern.


Weitere Infos erhalten Sie unter:  [email protected]







Tags: lebensraum elefanten lamu kenia

Sikus erster Geburtstag!
Sikus erster Geburtstag!
Siku, die Tochter von Ex-Waise Sunyei, „feiert“ heute ihren ersten Geburtstag!   Heute vor einem Jahr, am 22. Oktober 2017,- brachte Ex-Waise Sunyei ihr erstes Baby zur Welt – ein Mädchen! Weil die Geburt bei Tagesanbruch stattfand erhielt Sunyeis Tochter den Namen „Siku“, was auf Suaheli soviel wie „Tag“ bedeutet. Ein wunderschöner und passender Name wie […]
Die Waisen im April
Die Waisen im April
Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: April 2018   Der Verlust von Dame Daphne ist kaum in Worte zu fassen, und wie Sie sich vielleicht vorstellen können, sind wir alle furchtbar traurig. Trotzdem muss es weitergehen, vor allem der tägliche Ablauf für unsere Waisenelefanten, und das wäre nur in Daphnes Sinn gewesen. Sie wäre diesen Monat besonders […]
REA-GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 8
REA-GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 8
REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 8 🎉 1991 beginnt unser Verein, die Brüder Peter und Wilhelm Möller in ihrem Kampf gegen die Elfenbein-Wilderei in Uganda zu unterstützen. Als 2001 Mweya – ein verwaistes Elefantenmädchen aus Uganda – gerettet wird, versorgen Freund*innen der Brüder Möller die Kleine, bis sie im Hubschrauber ins Elefantenwaisenhaus nach Nairobi kommt. Als es […]
REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 7
REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 7
REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 7 🎉 Wie groß Schädel, Kiefer und Stoßzahn eines Elefanten sind, zeigen wir 1996 bei einer Ausstellung in einem Frankfurter Einkaufszentrum. Um auf das Leid der Elefanten aufmerksam zu machen, sind auch Schnitzereien aus echtem Elfenbein zu sehen sowie täuschend ähnliche Alternativen aus Kunststoff und aus der Tagua-Nuss. Denn: Nur Elefanten dürfen […]

Dololo 01.03.2017
Larro 15.03.2018
Nabulu 19.04.2017
Kiombo 20.03.2017
Grüße aus Malawi anläßlich des World Ranger Day
Grüße aus Malawi anläßlich des World Ranger Day
  Am 31. Juli wird jährlich der World Ranger Day begangen, um all den mutigen Frauen und Männern für Ihren Einsatz zum Schutz der Natur auf der ganzen Welt zu danken.   Lynn Clifford, Leiterin der Wildlife Action Group (WAG) in Malawi schickte uns einen Gruß der 34-köpfigen Wildhütertruppe in den Waldreservaten Thuma und Dedza-Salima […]
Gruß aus der Nairobi Nursery
Gruß aus der Nairobi Nursery
Der 1. Vorsitzende Thomas Töpfer ist wieder unterwegs, um neue Aufnahmen der Waisen-Elefanten und viele Informationen für alle Paten für den nächsten Newsletter mit nach Deutschland zu bringen.