Diese Elefanten-Waisen brauchen Ihre Hilfe

Diese Elefanten-Waisen brauchen Ihre Hilfe

Klicken Sie auf die Waisen-Namen um eine Patenschaft zu übernehmen.
Alle Pateneltern bekommen zusammen mit den Patenschaftsunterlagen ein Foto "ihres" Waisen-Elefanten. Wer noch ein, zwei Aufnahmen mehr haben möchte, kann sie im Shop des REA e.V. bestellen.

Weiter unten finden Sie eine Liste unserer "älteren" Waisen die zum Teil schon Ihre eigenen Wege gehen oder bald gehen werden. Eine Patenschaft für diese Elis vergeben wir noch auf Anfrage.



Name M/W Bild Geboren Station Geschichte Adoptieren
Dololo m Dololo 01.03.2017 Ithumba Der kleine Elefanten-Bulle Dololo wurde in einem Matschloch feststeckend in der Nähe des Mzee Kirema Dammes aufgefunden und gerettet

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Mukkoka m Mukkoka 24.09.17 Ithumba Warum der kleine Mukkoka zum Waisen wurde ist bisher nicht geklärt. Er wanderte tagelang alleine am Tiva-Fluß umher und wurde dort gerettet.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Larro w Larro 15.03.2018 Ithumba Am 2. Januar 2019 wurde die kleine Larro in der Masai Mara (Mara North Conservancy) alleine aufgefunden und gerettet. Sie wurde Opfer des Mensch-Elefanten-Konfliktes.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Nabulu w Nabulu 19.04.2017 Ithumba Am 30. Januar erreichte ein Hilferuf des Kenya Wildlife Service (KWS) den Sheldrick Trust. In der Oloisukut Conservancy in der Masai Mara wurde ein Kalb schon seit zwei Wochen beobachtet und als familienlos eingestuft. Am 1. Februar erfolgte dann die Rettung und der Transport nach Nairobi.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Kiombo m Kiombo 20.03.2017 Umani Springs Kiombo wurde alleine in der Nähe einer toten Elefantenkuh gefunden. Nachdem sich das Rettungsteam überzeugt hatte, das er keinen Familienanschluss hat wurde der kleine Bulle gerettet und in die Waisen-Herde in der Nursery in Nairobi aufgenommen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Roho m Roho 15.01.2019 Ithumba Ein Patrouillen-Flugzeug des Sheldrick Wildlife Trust hatte ein winziges Elefantenkalb gesichtet, das neben dem Körper seiner verstorbenen Mutter stand. Daraufhin wurde sofort eine Rettungsaktion gestartet.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Pika Pika w Pika Pika 03.09.2017 Voi Die kleine Pika Pika wurde im Tsavo Ökosystem, auf der Taita Ranch, in der Gesellschaft von fünf erwachsenen Bullen aufgefunden und in die Waisenfamilie in der Auswilderungsstation Tsavo Ost aufgenommen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Naleku w Naleku 02.07.2019 Ithumba Scouts vom Mara Elephant Project haben die kleine Elefantendame mehrere Tage beobachtet, bevor ihre Mutter starb.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Naboishu m Naboishu 20.10.2018 Ithumba Am 27. März wurde die Mobile Mara Veterinäreinheit des SWT aufgefordert, eine Obduktion an einer Elefantenkuh namens "Namunyak" durchzuführen, die an diesem Morgen auf mysteriöse Weise tot in der Masai Mara aufgefunden wurde. Sie war vielen eine bekannte Kuh, die im Rahmen des Mara-Elefanten-Projekts mit einem Sender versehen worden war, damit die Bewegungen der Elefanten und ihrer Herde verfolgt und überwacht werden konnten. Als ihr Signal statisch wurde läuteten die Alarmglocken. Sie wurde leblos aufgefunden, und ihr junges Kalb befand sich nun in der Gesellschaft ihrer Herde, die sich ein Stück weit wegbewegt hatte.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Olorien w Olorien 12.04.2019 Ithumba Anfang Juni berichteten Massai-Hirten von einem einsamen Kalb, das versuchte, ihrem weidenden Vieh zu folgen. Ranger von Elephant Aware entdeckten den jungen Elefanten auch im Siana-Gebiet der Masai Mara und meldeten seine Anwesenheit dem Kenya Wildlife Service (KWS). Man beschloss, abzuwarten, ob sie wieder in eine Herde aufgenommen werden würde. Es vergingen jedoch mehrere Tage, und während eine Reihe von Herden kamen und gingen, wurde sie trotz ihrer klagenden Schreie zurückgelassen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Bondeni m Bondeni 31.01.2019 Ithumba Am Morgen des 4. Februar 2019 wanderte ein neugeborener Elefant in ein Dorf am Rande der Chyulu-Hügel. Warum ein so junges Kalb ausgesetzt worden war, bleibt ein Rätsel. Wir müssen jedoch vermuten, dass seine Herde gestört wurde, als sie sich auf Gemeinschaftsland wagten, und in dem Chaos wurde er zurückgelassen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Kindani w Kindani 20.03.2018 Ithumba Jede Elefantenrettung bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Diese spezielle Rettung hat jedoch ihre Grenzen getestet. Für dieses Baby war die Verwaisung nur die erste Hürde. In den folgenden Tagen sah es sich mit Überschwemmungen biblischen Ausmasses, einer Nacht inmitten wirbelnder Gewässer und einem Aufenthalt in einem Flugzeughangar konfrontiert - und überlebte das alles mit einer ruhigen Entschlossenheit.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Kinyei w Kinyei 28.06.2018 Ithumba Am 4. Juli 2018 befand sich eine Gruppe auf einer Pirschfahrt in der Ol Kinyei Conservancy in der Mara. Sie beobachteten einen Löwenrudel, ein aufregender und höchst willkommener Anblick auf einer Safari, als sie sahen, dass etwas nicht stimmte: ein winziges Elefantenkalb, das allein und in gefährlicher Nähe des Löwenrudels wanderte. Es lief im Busch ein und aus, aber sobald die Löwen sich gezwungen fühlten, wäre es eine sehr leichte Beute gewesen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Lemeki w Lemeki 12.03.2018 Voi Die Überschwemmungen Anfang 2018 haben das Land in eine schwere Krise gestürzt. Am Morgen des 20. März 2018 erhielt der Trust einen erschreckenden Anruf: Während einer Patrouille entdeckten Scouts des Mara Elephant Project ein Elefanten-Kalb, das inmitten der wütenden Schaumkronen des Mara-Flusses dümpelte.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Esoit m Esoit 10.02.2020 Ithumba Weil seine Mutter wegen einem gebrochenen Bein erlöst werden musste, kam der kleine Elefanten-Bulle in die Waisen-Herde des Sheldrick Wildlife Trust.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Thamana m Thamana 30.10.2018 Voi Während einer Patrouille auf dem Voi River Circuit im Tsavo East National Park entdeckten KWS-Ranger etwas in der Mitte eines ausgetrockneten Wasserlochs. Bei näherer Betrachtung entdeckten sie, dass es sich um ein winziges Elefantenbaby handelte, weniger als einen Monat alt.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Kerrio w Kerrio 5.1.2021 Nairobi Nursery Die Geschichte dieses Kälbchens begann, als Schüsse die nächtliche Luft im Kerio-Tal erschütterten. Diese Region ist die Heimat von etwa 800 Elefanten. Sie ist auch Schauplatz eines seit langem schwelenden Konflikts zwischen den sich bekriegenden Stämmen der Pokot und Marakwet, der durch den Besitz illegaler Schusswaffen angeheizt wird. An diesem Abend eskalierte ein Streit über Viehdiebstahl in einem Kugelhagel. Die Geräusche ließen eine nahe gelegene Elefantenherde in Panik geraten. Am nächsten Morgen, in den frühen Morgenstunden des 31. August, hörten Stammesangehörige eine Reihe von Elefantenschreien. Als sie dem Geräusch nachgingen, fanden sie ein verlassenes Kalb, das auf der Seite im Gras lag. Der Zustand des Kälbchens war komplizierter, als es auf den ersten Blick schien, aber das sollte sich erst später herausstellen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Suguroi w Suguroi 1.10.2019 Ithumba Suguroi ist heute in der Obhut des Sheldrick Trusts, weil sie drei Glücksfälle erlebt hat. Alles begann mit einem Vorbeiflug, der nie hätte stattfinden sollen. Am Morgen des 23. September 2021 erkundeten die Besucher Laikipia aus der Luft, als sie spontan beschlossen, von ihrem geplanten Kurs über der El Karama Ranch abzuweichen. Beim Überfliegen eines Lugga entdeckten sie unerwartet den Kadaver eines Elefantenweibchens.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Rokka w Rokka 15.12.2020 Kaluku Alles begann am Abend des 26. Juli 2021, während einer Routinepatrouille entlang des Tiva-Flusses. Als unsere Piloten eine beliebte Wasserstelle überflogen, entdeckten sie ein einsames Elefantenbaby. Es war viel zu jung, um auf sich allein gestellt zu sein - höchstens sieben Monate alt - und sah extrem gestresst aus.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Taabu m Taabu 20.09.2020 Nairobi Nursery Das Tsavo-Schutzgebiet befindet sich mitten in einer langen, schwierigen Trockenzeit. In Zeiten wie diesen sind die Elefanten ständig auf der Suche nach lebenswichtiger Nahrung und Wasser unterwegs. Wenn ein Mitglied der Herde nicht mehr die Kraft hat, weiterzuziehen, muss die Matriarchin die herzzerreißende, aber unvermeidliche Entscheidung treffen, es zurückzulassen. In der Regel sind es die Jüngsten und die Ältesten, die der lang anhaltenden Trockenzeit zum Opfer fallen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Latika w Latika 10.04.2020 Nairobi Nursery Latika ist ein weiteres Waisenkind der Trockenzeit, aber mit einer grausamen Kehrseite: Sie ist auch ein Opfer einer Drahtschlinge. Das Überleben in dieser besonderen Trockenzeit war für alle Elefanten eine Herausforderung, aber der Kampf dieses kleinen Elefanten wurde durch die Drahtschlinge, die sich um ihren Hals gelegt hatte, noch erschwert.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Mukutan m Mukutan 09.04.2020 Nairobi Nursery Die Geschichte von Mukutan begann in einem Maisfeld. 24 Stunden lang war ein einsames Elefantenbaby auf einem Feld am Rande der Laikipia Nature Conservancy gesehen worden, das heimlich zwischen den Maisreihen umherhuschte. Er sah verängstigt aus, in schlechtem Zustand und viel zu jung, um allein zu sein.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Kamili w Kamili 03.03.2020 Nairobi Nursery Tsavo befindet sich in einer brutalen Trockenzeit, in der große Hitze und späte Regenfälle das Leben für alle extrem schwierig machen. Kamili ist ein Waisenkind, das ohne eine zufällige Sichtung in aller letzter Minute nie eine Chance gehabt hätte.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Choka m Choka 2.11.2020 Nairobi Nursery Ein Mangel an Nahrung hat tödliche Folgen, so dass sie in Dürreperioden ständig auf der Suche nach lebenserhaltendem Futter sind. In der Regel sind es die sehr jungen oder sehr alten Elefanten, die als erste sterben, aber kein Elefant ist vor der Dürre sicher. Das war leider auch bei Chokas Mutter der Fall.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Tingai m Tingai 15.07.2020 Nairobi Nursery Tingai´s Mutter wurde auf Grund eines Konflikts zwischen Mensch und Wildtier getötet. Fünf Tage später wurde er mit einer Verletzung am Hinterteil aufgefunden, die höchstwahrscheinlich durch einen Speer verursacht worden war.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Lodo m Lodo 20.07.2019 Ithumba In der Loisaba Conservancy wurde ein verwaistes Elefantenbaby gefunden. Er war in einem sehr schlechten Zustand: schwach, abgemagert und verängstigt, und er war offensichtlich schon seit einiger Zeit auf sich allein gestellt. Um sein Leben zu schützen wurde er in die Waisenherde integriert.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Muridjo w Muridjo 12.11.2021 Nairobi Nursery Ein flüchtiger Blick hätte den Elefanten, der sich im Gebüsch auf Ol Malo versteckt, leicht übersehen können. Sie war klein und entschlossen, sich zu tarnen. Und das seit mehreren Tagen. Als klar war, dass das Kalb tatsächlich ein Waisenkind war, gab der KWS grünes Licht für eine Rettungsaktion.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Mzinga w Mzinga 28.12.2021 Nairobi Nursery Mzinga ist dank einer zufälligen Entdeckung heute noch am Leben. Am 9. Februar 2022 beendete der Tsavo Works Manager einen langen Arbeitstag mit einer abendlichen Patrouille entlang der Voi-Pipeline. Als er die abgelegene, staubige Straße entlangfuhr, entdeckte er in der Nähe des Msinga Hill einen winzigen Elefanten. Sie war ganz allein und wurde von der sie umgebenden Wildnis in den Schatten gestellt.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Nyambeni w Nyambeni 01.02.2022 Nairobi Nursery Nyambeni ist heute noch am Leben, weil ein ganz normaler Mann sich für sie einsetzte und alles tat, um ihr Leben zu retten. Ihre Geschichte begann in Mula, einem kleinen Dorf im Herzen der Meru-Landschaft. Am Morgen des 9. Mai 2022 erregte ein verdächtiges Geräusch die Aufmerksamkeit eines Bauern. Er folgte dem Geräusch bis zum Ufer eines flachen, schlammigen Grabens - wo er zu seiner Überraschung ein winziges Elefantenkalb vorfand, das ihn anschrie! Es muss in der Nacht zuvor bei der Wanderung seiner Herde von den Shaba-Grasflächen zu den Nyambene-Hügeln eingebrochen sein. Aus Angst vor der Anwesenheit des Menschen durchqueren die Elefanten das Farmland im Schutz der Dunkelheit und sind ständig in Bewegung. Aus Angst vor dem, was passieren könnte, wenn sie zu lange in dem Gebiet blieben, war die Familie des Kalbs gezwungen, ihr Kleines zurückzulassen.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Sagateisa w Sagateisa 06.04.2019 Ithumba Eigentlich dürfte Sagateisa heute nicht mehr am Leben sein. Viele hätten die Tortur, die sie durchgemacht hat, nicht überlebt - aber sie ist ja auch kein gewöhnlicher Elefant. Wir erhielten den Anruf am Nachmittag des 24. November 2021, als in Tsavo gerade eine brutale Trockenzeit herrschte. Späher des Taita-Schutzgebiets hatten ein weiteres Opfer der schonungslosen Bedingungen entdeckt, ein Elefantenbaby, dessen Grund für sein Alleinsein ein Rätsel bleibt, aber Kälber sind in Dürrejahren oft die ersten, die auf der Strecke bleiben, weil sie zu schwach sind, um mit der Herde Schritt zu halten, während sie nach Futter suchen, das sie ernährt.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Shujaa m Shujaa 19.11.2021 Nairobi Nursery Shujaa bedeutet "Held" auf Suaheli. Angesichts all dessen, was dieser zähe kleine Elefant überwunden hat, ist das ein sehr passender Name. Shujaa hätte leicht unentdeckt bleiben können. Seine Geschichte begann am Abend des 21. August 2022, als eine Gruppe von Touristen eine Pirschfahrt entlang des Voi River Circuit im Tsavo East National Park beendete. Die Dunkelheit brach herein, doch in der eintretenden Dämmerung gelang es ihnen, in einer schlammigen Uferböschung etwas zu entdecken: Ein winziges, erst wenige Monate altes Kalb wälzte sich in der klebrigen Erde.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Mokogodo w Mokogodo 01.10.2022 Nairobi Nursery Mokogodos Geschichte mit uns begann am 13. Februar 2023 im Herzen von im Mukogodo-Wald. Am Rande des Waldes fand der Samburu ein winziges Kalb, das ganz allein war. Das Kalb wurde nach Borana gefahren, wo ein Hubschrauber wartete, um es aufzunehmen. Das Kalb landete in der Nairobi Nursery, als die Dämmerung einsetzte, also im letzten möglichen Zeitfenster.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Maktao m Maktao 20.04.2017 Umani Springs In Makatao (Tsavo West National Park) wurde der kleine Bulle alleine und hilflos aufgefunden.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Kiasa w Kiasa 15.04.2017 Umani Springs Die kleine Elefanten-Dame wurde alleine mit zwei erwachsenen Bullen aufgefunden. Da sie mit ihren sechs Monaten noch milchabhängig war wurde sie gerettet. Vermutlich ein weiteres Dürreopfer.

Zum Blogeintrag
Patenschaftsantrag stellen
Name M/W Bild Geboren Station Geschichte
Namalok m Namalok 14.09.2014 Namalok wurde aus Amboseli gerettet, nachdem er alle ohne Familie aufgefunden wurde.
Mapia m Mapia 06.11.2016 Dürrebedingt wurde der kleine Bulle im Mapea Graben im Tsavo Ost National Park alleine aufgefunden und gerettet, nachdem er kollabierte.
Sagala w Sagala 30.09.2015 Sagala ist ein weiteres Dürreopfer und wurde in der Dika Ebene alleine aufgefunden und gerettet.
Tahri w Tahri 15.09.2015 Die kleine Elefanten Dame wurde an einem Touristen-Weg in der Nähe des Voi River Circuit im Tsavo East National Park gefunden und gerettet. Sie war sehr abgemagert und wohl ein Opfer der Dürre.
Sapalan m Sapalan 01.09.2014 Der kleine Bulle wurde alleine in der Masai Mara aufgefunden und hatte keine Bestrebung sich anderen Elefanten anzuschließen.
Emoli m Emoli 05.11.2016 Voi Emoli wurde von Touristen auf der Fahrt auf der Kanderi Schleife auf dem Voi River Circuit im Tsavo East National Park aufgefunden. Ein weiteres Dürreopfer.
Mundusi m Mundusi 01.01.2016 Mundusi wurde gerettet, nachdem man ihn 3 Tage lang alleine in der Gegend um die Rombo Group Ranch herumirren gesehen hatte.
Kuishi w Kuishi 04.02.2016 Die kleine Elefantendame wurde neben ihrer durch die Trockenheit kollabierten Mutter in der Arruba Ebene in Tsavo gerettet
Musiara m Musiara 03.12.2016 Der kleine Bulle wurde in der Musiara Ebene in der Maasai Mara gefunden und hatte damit auch direkt seinen Namen. Er wurde von einer Filmcrew gefunden, als er alleine unter älteren Bullen umher streifte.
Ajali m Ajali 3.11.2010 Der Elefanten-Bulle mit seinen 6 Jahren von einem Auto angefahren, als er versuchte die Straße von Mombasa nach Nairobi in der Nähe der Tsavo Brücke zu überqueren.
Sattao m Sattao 10.12.2016 Der kleine Bulle wurde im ALter von ca. 3 Monaten abgemagert mit Bissverletzungen in der Gegend von Satao im Tsavo East National Park aufgefunden. Wahrscheinlich ein Wilderei-Opfer.
Ndiwa w Ndiwa 20.11.2015 Die kleine Elefanten-Dame wurde alleine umherirrend in der Gegebnd um Irima im Tsavo East National Park gefunden.
Mteto w Mteto 03.05.2016 Die Elefanten-Dame Mteto wurde im sogenannten "Triangle" im Tsavo East National Park gefunden und wurde wahrscheinlich Opfer der Wilderei.
Ukame w Ukame 16.04.2014 Die kleine Ukame wurde auf der Rukinga Ranch aufgefunden und ist ein Opfer der schweren Dürre in Tsavo-Ost.
Enkesha w Enkesha 18.02.2016 Enkesha wurde in der Masai Mara aus einer Schlingfalle befreit, in die sie mit ihrem kleinen Rüssel geraten war.
Kelelari m Kelelari 14.10.2012 Der schon vier Jahre alte Bulle wurde alleine in der Masai Mara gefunden. Da er keinen Anschluß an eine wilde Herde suchte und somit vielen Gefahren ausgesetzt war wurde er gerettet.
Karisa m Karisa 24.10.2014 Der kleine Bulle wurde neben seiner leider schrecklich verletzten Mutter in der Nähe vom Kirisia Forest bei Maralal gefunden.
Malkia w Malkia 12.03.2016 Malkia wurde neben ihrer sterbenden Mutter in der Dika Ebene in Tsavo-Ost gefunden und gerettet.
Malima w Malima 18.05.2016 Die kleine Malima wurde völlig ausgetrocknet vor der Aruba Lodge in Tsavo gefunden und gerettet.
Sana-Sana w Sana-Sana 24.07.2015 Sana Sana wurde über mehrere Tage alleine rund um das Kirish Camp Sapashegesichtet Das Camp im Schatten vom Mount Ololokwe im Namunyak Schutzgebiet informierte den Sheldrick Trust, der die Elefantendame in seine Obhut genommen hat.
Arruba w Arruba November 2012 Die kleine Elefantendame wurde in der Nähe des Aruba Dammes in TsavoEast gefunden. Sie hatte Sich in einem neu gezogenen Zaun verheddert, aus dem ihre Familie Sie nicht mehr befreien konnte
Galla m Galla 25.12.2014 Der kleine Elefantenbulle wurde im Alter von 15 Monaten alleine in der Nähe des Sobo Rock im Tsavo Ost Nationalpark gefunden.
Ambo m Ambo 01.01.2016 Der kleine Ambo wurde von einem Dorfbewohner im Amboseli Nationalpark gefunden, wo er im Matsch gefangen entdeckt wurde.
Tagwa w Tagwa 04.10.2015 Die kleine Elefantendame wurde alleine im Mount Kenya National Park aufgefunden und in die Obhut des Sheldrick Trust übergeben.
Tusuja m Tusuja 25.02.2014 Das stark durch Wilderer heimgesuchte Gebiet der Olare Orok Conservancy war der Fundort für den kleinen Bullen, der ganz alleine durch die Gegend irrte.
Araba w Araba 1.12.2013 Araba wurde knapp zweijährig alleine bei Ihrer Mutter im Tsavo-Ost Nationalpark gefunden, die trotz Tierärztlicher Behandlung nach Beschuss mit Giftpfeilen nicht gerettet werden konnte.
Naseku m Naseku 29.7.14 Die Scouts der Namunyak Conservancy Community haben die junge Elefantendame aus einem Brunnen gerettet, wo ihre Familie sie zurücklassen musste.
Jotto m Jotto 18.01.2016 Der kleine Bulle wurde im Alter von 1 Monat von Hirten in der Namunyak Conservancy in einem Brunnen gefunden, wie sie ihr Vieh tränken wollten.
Esampu w Esampu 01.02.2016 Die kleine Elefanten-Dame wurde sehr abgemagert im Narraengolo-Gebiet in den Chyulu Bergen nahe Amboseli ganz alleine aufgefunden.
Maramoja w Maramoja 01.01.2015 Maramoja wurde alleine von einem Team des Tsavo Trust in der Nähe der Dida Harea Ebene aufgefunden.
Pare m Pare 15.10.2015 Pare wurde von Dorfbewohnern auf der Rombo Group Ranch, in der Nähe des Tsavo West National Park an der Tanzanischen Grenze gefunden.
Tamiyoi w Tamiyoi 15.08.2015 Die kleine Elefantendame wurde von Samburus aus einem Brunnen in der Nähe von Maralal im Norden Kenias gefunden.
Wanjala m Wanjala 29.01.2015 Am Dida Harea Wasserloch im Süden des Tsavo East National Park in Begleitung eines jungen Bullen aufgefunden. Auf Grund der körperlichen Schwäche ins Waisenhaus gebracht.
Jasiri m Jasiri Dezember 2011 Jasiri wurde im Amboseli Park von Cynthia Moss und ihrem Team von „Amboseli Trust for Elephants“ gefunden. Er muss 3 Monate allein und ohne Mutter gewesen sein, denn sie wurde im Dezember 2012 von Wilderern getötet.
Ngasha m Ngasha Februar 2012 Ngasha lief völlig allein in die Stadt Maungu, um Anschluss zu finden. Der Verbleib ihrer Familie ist unbekannt.
Quanza w Quanza Oktober 2012 Quanza gehört zur Q-Familie im Amboseli-Nationalpark, die vom Amboseli Trust for Elephants seit 40 Jahren erforscht wird. Diese waren es auch, die eine Rettungsaktion initiierten, nachdem Quanzas Mutter Qumquat und zwei ihrer Schwestern von Wilderern ermordet wurden. Quanza presste sich noch an ihre tote Schwester, als die Retter kamen.
Panda w Panda August 2010 Die schon zweijährige Panda wurde alleine auf der Mgeno Ranch gefunden, dem Gebiet, auf dem auch die kleine Sities gefunden wurde. Ihre Familie wurde Opfer von Wilderern.
Faraja m Faraja Januar 2012 Der kleine Bulle ist eines der berühmten Albino-Kälbchen, die in diesem Jahr im Amboseli Nationalpark geboren und durch den „Amboseli Trust for Elephants“ um Dr. Cynthia Moss dokumentiert wurde. Seine Familie wurde auf ihren Wanderungen zwischen Kenia und Tansania Opfer von Wilderern.
Barsilinga m Barsilinga März 2012 Der erst ca. zwei Wochen alte Barsilinga wurde neben seiner sterbenden Mutter in Wamba, Nordkenia gefunden. Die Mutter ist von Wilderern so schwer verletzt worden, das man sich entschied, ihr weiteres Leiden zu ersparen. Das Kälbchen wurde in den Kindergarten des Sheldrick Trusts nach Nairobi gebracht.
Sonje w Sonje April 2011 Sonje wurde auf dem Gebiet der Galana Ranch am Rande des Tsavo Parks mit verwundetem Bein gefunden. In dieser Gegend gibt es sehr viel Wilderei, so dass davon auszugehen ist, dass auch ihre Familie für Elfenbein getötet wurde.
Zongoloni w Zongoloni März 2012 Die kleine Elefantendame Zongoloni ist ein weiteres herzzereissendes Beispiel für die Brutalität der Wilderer: Sie wurde gefunden, als sie Wache bei ihrer sterbenden Mutter hielt, die von Wilderern schwer verletzt wurde. Die zurückbleibenden Elefantenbabys, komplett auf den Schutz ihrer Mütter angewiesen, werden sich selbst überlassen, dem sicheren Tod nahe.
Bongo m Bongo Feb. 2009 Der kleine Bongo wurde nach über einem Monat, in dem er völlig einsam und verlassen nach Anschluss suchte, auf dem Gelände der Kimunye Dorfgemeinschaft in Kirinyaga County/ Mount Kenya gerettet. Hier scheint der zunehmende Mensch-Tier-Konflikt Grund für sein Waisendasein zu sein.
Lentili w Lentili Juli 2012 Die ca. anderthalb Jahre Elefantenkuh wurde bei einer Routine Patrouille von Ol Lentille Rangern ganz allein gesehen und weiterhin beobachtet, bis der DSWT letztentdlich informiert wurde.
Rorogoi w Rorogoi August 2012 Die kleine Rorogoi hat ca. einen Monat alleine im Kwale Gebiet gelebt. Das sie überlebt hat, grenzt an ein Wunder, da sie noch milchabhängig ist.
Oltaiyoni w Oltaiyoni April 2013 Die kleine Oltaiyoni wurde ganze allein in der Nähe einer Lodge in Tsavo West gesichtet.
Ziwa m Ziwa 12.Februar 2012 Der kleine Bulle Ziwa wurde in Amboseli gefunden, als er noch versuchte seine sterbende Mutter zu beschützen.
Sokotei m Sokotei 2. Oktober 2013 Der kleine Sokotei wurde im Samburu National Park nach dem tragischen Tod seiner Mutter gerettet.
Kauro m Kauro 2. Jan 2014 Der kleine Kauro wurde in der Sera Conservancy gefunden, als er hilflos in einen Brunnen gefallen war.
Mbegu w Mbegu 15.3.2014 Die kleine Elefanten-Dame verlor den Anschluß an ihre Herde.
Murit m Murit 17.Mai 2014 Der kleine Elefantenbulle Murit kam im Alter von 7 Monaten in die Nursery. Er wurde aus einem Brunnen befreit, aus dem seine Familie ihn nicht retten konnte und ihn alleine zurücklassen musste.
Embu w Embu 26.1.2013 Die Elefantendame wurde einsam und verlassen auf der Embu-Seite des Mount Kenya gefunden.
Enkikwe m Enkikwe 20.11.13 Der kleine Elefantenbulle wurde neben seiner toten Mutter am Musiara Gate in der Masai Mara gefunden
Bada m Bada 20.8.12 Der kleine Eli-Bulle wurde alleine auf dem Gebiet des Galana-Gebietes aufgefunden und direkt nach Voi gebracht.
Olsekki m Olsekki 10.9.13 Olsekki wurde Waise, da seine Mutter auf Grund von Beinbrüchen eingeschläfert werden musste.
Sirimon m Sirimon Okt. 2013 Der kleine Bulle schlüpfte auf der Marania Farm durch den elektrischen Zaun und verlor den Anschluss zu seiner Familie.
Roi w Roi 27.Dez. 13 Die kleine Roi wurde neben Ihrer gewilderten Mutter im Olare Orok Wildlife Conservancy in der Maasai Mara gefunden und gerettet.
Lasayen m Lasayen 26. Aug 14 Der kleine Elefantenbulle wurde im Norden Kenias in Namunyak aus einer Grube gerettet und in die Waisenfamilie aufgenommen.
Ndoria w Ndoria 3.Juni 12 Ndoria wurde alleine am Haupt-Wasserloch im Teita Estate aufgefunden und gerettet.
Ndotto m Ndotto 5. Aug. 14 Gefunden wurde der kleine Bulle in den Ndoto Bergen - alleine in einer Herde von Schafen und Ziegen.
Boromoko m Boromoko 9.10.13 Der kleine Bulle wurde alleine umherwandernd im gleichnamigen Gebiet Boromoko im sog. Mara Triangle gefunden und gerettet.
Siangiki w Siangiki 23.10.13 Die kleine Elefantenkuh wurde ganz alleine im Gebiet Narok aufgefunden und in die Obhut der Waisen-Familie genommen.
Alamaya m Alamaya 12.1.14 Die Elefantenkuh wurde im Alter von 14 Monaten in der Purungat Gegend, nahe der Mara Brücke im Maasai Mara National Park alleine von den Rangern dort aufgefunden.
Mwashoti m Mwashoti 08.03.2014 Der kleine Elefantenbulle wurde mit einer massiven Wunde einer Schlingfalle gefunden und gerettet.
Elkerama m Elkerama 20.11.12 Der kleine Bulle wurde im Alter von ca. 2,5 Jahren auf der Elkarama Ranch in Laikipia alleine aufgefunden.
Rapa m Rapa 15.01.2015 Ithumba Rapa wurde in der Sera Conservancy im Kisima Hamsini Gebiet aus einem Brunnen gerettet
Godoma w Godoma 14.02.2015 Die mit Prellungen und Quetschungen von den Scouts im Taita Hills Sanctuary gefundene Elefantendame wurde aus einem Brunnen gerettet.
Ngilai m Ngilai 16.02.2015 Der kleine Bulle wurde in "Molore Lorach" im "Ngilai-Gebiet" von Bauern gefunden. Er steckte in einem Brunnen, an welchem die Bauern ihr Vieh saufen lassen wollten.
Mudanda w Mudanda August 2012 Die kleine Elefantenkuh wurde alleine im Mudanda -Gebiet im Tsavo East National Park gefunden. Opfer von Wilderei.
Mashariki w Mashariki Mai 2012 Alleine im Sobo-Gebiet im Tsavo East National Park gefunden. Kurz vor dem Kollabieren gerettet.
Kamok w Kamok 7. September 2013 Die erst einen Tag alte Elefanten-Dame wurde alleine im Ol Pejeta Conservancy Gebiet in Laikipia aufgefunden.
Mbirikani w Mbirikani Dezember 2009 Die kleine Elefantenkuh wurde in den Chuylu Hills schwer verwundet mit einer Schlinge um ein Bein, welche sich tief in ihr Fleisch geschnitten hatte, von der mobilen Tierarzteinheit gefunden und gerettet.

Tags: dswt waisenelefant patenschaft sheldrick antrag online


Die Waisen im Februar
Ein wilder Bulle mit den Waisen
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Wiedersehen mit Ngasha
Wiedersehen mit Ngasha
(übersetzt aus dem englischen Bericht des Sheldrick Wildlife Trust; alle Bilder © Sheldrick Wildlife Trust) Vor kurzem gab es eine Überraschung in Ithumba. Nach sieben Monaten tauchte Ngasha, Ex-Waise des Sheldrick Wildlife Trust (SWT) wieder einmal auf! Am 18. März wurde Benjamin, dem Chef-Keeper der Auswilderungsstation in Ithumba, von einem recht zutraulichen Elefanten in der …
Sichtbarer Erfolg durch langjähriges REA-Engagement in Malawi
Das erste Camp der Wildlife Action Group im Dedza-Salima Waldreservat, bekannt als Namwili-Camp und unterstützt durch REA.
Dank der Unterstützung von REAeV operiert die Wildlife Action Group (WAG) seit Oktober 2007 auch im Dedza-Salima-Forest Reserve (DSFR).  Mit dem Beginn der Arbeit im DSFR wurde die Bevölkerung darauf vorbereitet, dass Wilderei ab Januar 2008 geahndet werde. Anlaufpunkt im DSFR ist das Namwili-Camp, das Basislager, das etwa 200 Meter von der Reservatsgrenze am Bach …

Mzinga 28.12.2021
Nyambeni 01.02.2022
Shujaa 19.11.2021
Mokogodo 01.10.2022
Die Waisen im Februar
Ein wilder Bulle mit den Waisen
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Mwana wird ein Jahr alt
Mwana wird ein Jahr alt
(übersetzt aus dem englischen Bericht des Sheldrick Wildlife Trust; alle Bilder © Sheldrick Wildlife Trust) Vor kurzem gab es einiges zu feiern beim Sheldrick Wildlife Trust (SWT) – die kleine Mwana, das nie für möglich gehaltene Kalb von Ex-Waise Murera, wurde ein Jahr alt! Ein Jahr zuvor hatte sich ein kleines Wunder in Umani Springs …