Impressum

Verantwortlich für Betrieb, technische Umsetzung und Inhalt:

Thomas Töpfer
Bodelschwinghstr. 30
50170 Kerpen
eMail: [email protected]

Verantwortlich für Inhalt und Redaktion:

Rettet die Elefanten Afrikas e.V. *
1. Vorsitzender : Thomas Töpfer
Bodelschwinghstr. 30
50170 Kerpen
eMail: [email protected]

Ihre Paten- und Mitgliedsbeiträge sowie Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar
– bis zu einem Betrag von 200 Euro können Sie den Kontoauszug einreichen:

Wir sind wegen der Förderung des Schutzes der Elefanten Afrikas ab 1991 als gemeinnützig anerkannt und
nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Bergheim,

Steuernr.: 203/5703/1986 vom 4.3.2016 für die Jahre 2012 bis 2014 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des
Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.

Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zur Förderung des Schutzes der Elefanten Afrikas im
Sinne der Anlage 1 – zu § 48 Abs. 2 EStDV – Abschnitt A Nr. 11 im Ausland verwendet wird.

Disclaimer:

Copyright 2017 REA e.V.. Alle Rechte vorbehalten.

Alle Texte, Bilder, Graphiken, Ton-, Video- und Animationsdateien sowie ihre Arrangements unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder für Handelszwecke oder zur Weitergabe kopiert, noch verändert und auf anderen Web-Sites verwendet werden. Einige REA e.V. - Seiten enthalten auch Bilder, die dem Urheberrecht derjenigen unterliegen, die diese zur Verfügung gestellt haben.

Desweiteren distanzieren sich die Betreiber der Webseite ausdrücklich von allen Inhalten anderer Webseiten, auf welche von diesen Seiten aus verlinkt wird, da sie keine Einflussnahme auf deren Gestaltung und Inhalte nehmen können (gem. Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 Landgericht Hamburg).

Besondere Regeln für die Nutzung des Diskussions-Forum und des Gästebuches innerhalb dieser Seiten:
Anonyme Teilnehmer im Diskussions-Forum sind nicht erwünscht. Die Verantwortlichen der Webseite versichern sich im Bedarfsfall der Identität der einzelnen Teilnehmer. Das Erstellen von Beiträgen mit rechtsverletzendem, ruf- oder geschäftsschädigendem Charakter ist untersagt. Ebenfalls können Beiträge, die Personen, Vereine oder Unternehmen verunglimpfen, beleidigen oder herabwürdigen ohne weitere Ankündigung gelöscht und entsprechende Verfasser von der Teilnahme ausgeschlossen werden.
Das Erstellen werblicher Einträge ist untersagt.

Design & Programmierung:
stilleHelden - Agentur für Multimedia Projekte
[email protected] - www.stillehelden.com
Mobil: +34 628 252 313

Powered by: Cntrc.me - PetCntrc

Tags:

Die Rettung von Naleku
Die Rettung von Naleku
Dem Sheldrick Wildlife Trust (SWT) wurde am 2. Januar 2020 vom Kenya Wildlife Service (KWS) von einem verwaisten Elefantenbaby berichtet, dessen Mutter in der Nacht zuvor gestorben war. Beobachter des Mara Elephant Project (MEP) hatten die beiden schon eine Weile im Auge behalten, weil sie besorgt waren, dass es ihnen nicht gut ging. Woran die …
Waisenblogs-Beitrag Voi, 31.10.2019Donnerstag, 31. Oktober 2019 Die Waisen tranken am Morgen wie immer ihre Milch und machten sich dann über Kopra und Luzernenheupellets her. Kihari kratzte sich genüsslich an einem Felsen neben dem Wasserloch an der Auswilderungsstation, als sich Emoli näherte, um sich ihr anzuschließen. Kihari hatte nichts dagegen. Als auch noch Tahri dazukam, machte sie sogar …
Grüße aus Malawi anläßlich des World Ranger Day
Grüße aus Malawi anläßlich des World Ranger Day
  Am 31. Juli wird jährlich der World Ranger Day begangen, um all den mutigen Frauen und Männern für Ihren Einsatz zum Schutz der Natur auf der ganzen Welt zu danken.   Lynn Clifford, Leiterin der Wildlife Action Group (WAG) in Malawi schickte uns einen Gruß der 34-köpfigen Wildhütertruppe in den Waldreservaten Thuma und Dedza-Salima …
World Elephant Day 2019
World Elephant Day 2019
Heute ist der Welt-Elefanten-Tag 2019!   Leider kein Grund zum Feiern. Die Lage der Grauen Riesen ist kritischer denn je. Während in vielen Ländern Afrikas die Wilderei wegen des Elfenbeins noch immer jährlich bis zu 20.000 Elefanten das Leben kostet, Trophäen-Jäger selbst aus stark bedrohten Populationen die für die Fortpflanzung wichtigsten Bullen abschießen, der Klimawandel …

Larro 15.03.2018
Ziwadi 09.03.2018
Pika Pika 03.09.2017
Naleku 02.07.2019
Die Rettung von Pika Pika
Die Rettung von Pika Pika
Bei Aufklärungsflügen über Tsavo sieht man häufig kleine Gruppen von Elefanten über die weiten Ebenen schreiten. Auf einem Routine-Flug am 5. September fiel allerdings Keith Hellyer, dem Piloten der Organisation Wildlife Works, etwas ungewöhnliches auf: ein kleines, offenbar noch milchabhängiges Kalb in Gesellschaft von fünf erwachsenen Bullen! Die nächste Elefantenfamilie war sehr weit entfernt, und …
Die Waisen im Dezember
Die Waisen auf dem Heimweg durch dichtes Gebüsch (c) Sheldrick Wildlife Trust
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.