CITES

Was bedeutet CITES, was ist CoP, und was hat das mit Elefanten zu tun?

 

CITES ist die Abkürzung für Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora. Auf Deutsch nennen wir es das "Washingtoner Artenschutzübereinkommen".

Die Aufgabe von CITES ist es, den Handel mit Tieren und Pflanzen so regeln, dass bedrohte Arten geschützt werden. Diese werden in 3 Schutzstufen eingeteilt, die in die sogenannten "Anhänge" (englisch: Appendix, pl.: Appendices) gelistet werden. Anhang I bedeutet höchste Schutzstufe, Anhang III die niedrigste.

CITES regelt nur den internationalen Handel, nicht den nationalen Handel, und jedes Land behält seine Souveränität.

Alle drei Jahre treffen sich die CITES-Vertragsstaaten zur Conference of Parties (CoP), der "Artenschutzkonferenz", um die Regelungen an aktuelle Gegebenheiten anzupassen.

Das CITES-Sekretariat hat seinen Sitz in Genf und wird von UNEP, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, bereitgestellt.


Stellungnahme unseres Vereins REA... zu den Anträgen und Dokumenten, die zur Artenschutzkonferenz CoP17 vorgelegt wurden.

Ab 24. September 2016 werden diese Anträge in Johannesburg diskutiert und entschieden.



Lesen SIE HIER mehr ....   REA Positionspapier zur Artenschutzkonferenz 2016.pdf


Tags:

REA unterstützt Mega-Demo für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus
REA unterstützt Mega-Demo für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus
Am 25. Februar 2017 fand in München unter dem Motto „Artgerecht ist nur: die Freiheit“ eine Mega-Demonstration gegen Wildtiere im Zirkus statt. Sie war von der Tierrechtsorganisation Animals United veranstaltet worden, die auch unsere Demos bereits mehrfach aktiv unterstützt hat. Es war eine wirklich große Veranstaltung: Perfekt organisiert und mit dem Beistand der strahlenden Wintersonne […]
Vortrag über unsere unterstützten Projekte erfolgreich!
Vortrag über unsere unterstützten Projekte erfolgreich!
Am 15. März hielt Daniela Köstner vom Vorstand des Vereins einen Vortrag über Kenia und die von uns unterstützten Projekte „Amboseli Trust for Elephants“, den „David Sheldrick Wildlife Trust“ sowie „Save the Elephants“ vor den Mitgliedern des Fördervereins des Duisburger Zoos. Neben Flora und Fauna waren die verschiedenen Stämme Kenias mit ihren Traditionen und Ritualen […]
WICHTIGE AKTION für die Elefanten – bitte mitmachen!
WICHTIGE AKTION für die Elefanten – bitte mitmachen!
  Am 27. März werden sich in Hongkong die Abgeordneten zu einer wichtigen Diskussion treffen zur Entscheidung für oder gegen den Vorschlag ihrer Regierung, den Elfenbeinhandel in Hongkong zu verbieten.     Bitte schreiben Sie die Abgeordneten an, um sie über die Lage zu informieren und sie zu überreden, natürlich FÜR das Verbot zu stimmen, […]
CITES 2016 Nachlese
CITES 2016 Nachlese
Lesen Sie die Abstimmungsergebnisse der Elefanten-Anträge, über die auf der CITES Artenschutzkonferenz in Johannesburg im Oktober 2016 entschieden wurde sowie die Stellungnahme unseres Vereins Rettet die Elefanten Afrikas zu den einzelnen Ergebnissen. REA-Position zu Ergebnissen von CITES CoP17    

Luggard 01.11.2015
Malkia 12.03.2016
Kelelari 14.10.2012
Ukame 16.04.2014
Vortrag über unsere unterstützten Projekte erfolgreich!
Vortrag über unsere unterstützten Projekte erfolgreich!
Am 15. März hielt Daniela Köstner vom Vorstand des Vereins einen Vortrag über Kenia und die von uns unterstützten Projekte „Amboseli Trust for Elephants“, den „David Sheldrick Wildlife Trust“ sowie „Save the Elephants“ vor den Mitgliedern des Fördervereins des Duisburger Zoos. Neben Flora und Fauna waren die verschiedenen Stämme Kenias mit ihren Traditionen und Ritualen […]
WICHTIGE AKTION für die Elefanten – bitte mitmachen!
WICHTIGE AKTION für die Elefanten – bitte mitmachen!
  Am 27. März werden sich in Hongkong die Abgeordneten zu einer wichtigen Diskussion treffen zur Entscheidung für oder gegen den Vorschlag ihrer Regierung, den Elfenbeinhandel in Hongkong zu verbieten.     Bitte schreiben Sie die Abgeordneten an, um sie über die Lage zu informieren und sie zu überreden, natürlich FÜR das Verbot zu stimmen, […]