STE - Save The Elephants

Schon 1990 begann die Unterstützung und Zusammenarbeit mit Iain Douglas-Hamilton, noch bevor der bekannte Elefantenforscher im Jahr 1993 seine Organisation Save The Elephants (STE) in Kenia gründete.

Ein Hilferuf aus Kenia vom renommierten Elefantenforscher Iain Douglas-Hamilton erreichte unseren Verein schon 1990. Iain war bei einer wichtigen Zählaktion das Flugzeug ausgefallen war. Unser Verein überwies spontan und unbürokratisch 25.000 D-Mark für die Reparatur.



Artenschutz übergreifend

Eine gute Vernetzung ist die Basis für erfolgreichen Artenschutz. Es ist nicht nur die Unterstützung von Organisationen wie Save The Elephants, das Wissen und die Erfahrung von STE konnten auch wir schon in anderen Projekten einsetzen. So wurde die Wildlife Action Group in Malawi schon beim Einsatz von Satellitenortung und beim Bau von Bienen-Zäunen unterstützt.

Auch ein regelmäßiger Austausch über die Situation der Elefanten in Akfria und relevate Themen wie Elfenbeinhandel und Strafverfolgung von Wilderei ist wichtig und von allen Seiten begrüßt.



Iain Douglas-Hamilton im Gespräch mit Thomas Töpfer



Sachspenden

In den letzten Jahren konnten wir durch die Hilfe unserer Spender immer wieder dringend benötigte Sachspenden an Save The Elephants übergeben. Auch hier konnten wir viel vom Forschungs-Camp Leiter David Dabellen lernen.


David Dabellen mit Thomas Töpfer in der Samburu



Ferngläser sind oft angefragte Sachspenden und ein wichtiges Arbeitsmittel im Busch


Spenden

Helfen Sie uns Save The Elephants weiterhin zu unterstützen. Selbstverständlich sind auch diese zweckgebundenen Spenden (Stichwort auf der Überweisung: STE) steuerlich absetzbar. Die Elis werden es Ihnen danken.


Rettet die Elefanten Afrikas e.V.

HypoVereinsbank
Stichwort "STE"

IBAN: DE30 2003 0000 0621 9182 83
SWIFT/BIC: HYVEDEMM300

Tags: Save the Elephants Iain Douglas Hamilton Samburu

Die Waisen im November
Die Waisen im November
Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: November 2018   Unser letzter Neuzugang diesen Monat ist zwar winzig, hat aber trotzdem schon das Zepter in der Hand! Klein Maarifa ist ein Breitmaulnashornbaby aus dem Nashornschutzgebiet im Meru Nationalpark, wo der David Sheldrick Wildlife Trust im letzten Jahr auch die Arbeit aufgenommen hat. Die örtlichen Wildhüter hatten das Kalb […]
Neujahrsgrüße aus Malawi!
Neujahrsgrüße aus Malawi!
Liebe REA-Freunde, Wir senden Euch hiermit noch ein persönliches Dankeschön für Eure Unterstützung, denn 2018 war ein großartiges Jahr: Wir haben jetzt 36 Scouts; 2018 wurde kein Elefant durch Wilderer getötet; Wir haben weitere 11 km Elektrozaun errichtet; Die Wilderei ist auf einem Rekordtief; Weitere 70 km² Wald erholen sich prächtig, das könnt Ihr Euch […]
Wildtiere auf dem Rückzug – wollen wir das?
Wildtiere auf dem Rückzug – wollen wir das?
Podiumsdiskussion zum Thema „Wildtiere auf dem Rückzug – wollen wir das?“   Am 06.10.2018 fand im Rahmen der Ausstellung „FragmenTieren“ in der Münchner Orangerie eine Podiumsdiskussion statt, die sich mit dem Thema „Wildtiere auf dem Rückzug – wollen wir das?“ auseinandersetzte.   Die Veranstaltung wurde von der Künstlerin Eve Saglietto moderiert, welche auch die Ausstellung […]
Einladung zur Ausstellung in München
Einladung zur Ausstellung in München
Mit einem KLICK aufs Bild öffnen Sie die Einladung.