Ein Traktor für Elefanten

ASANTE SANA…


... HERZLICHEN DANK sagen Peter, Lucas, Benson und all die anderen Keeper, die im Norden von Tsavo-Ost mittlerweile über 30 Eli-Waisen rund um die Uhr betreuen. Und das heißt auch: Jeden Tag frisches Grün schneiden und ins große Freiluftgatter transportieren, in dem die Eli-Waisen die Nacht verbringen. Jeden Tag an die 50 Zwei-Liter-Flaschen mit Milch in den Busch bringen. Durch unzugängliches Gelände fahren. Pisten reparieren…

Ein Traktor für die Elefanten

Der neue Traktor im Norden von Tsavo, der 2005 mit Geldern unseres Vereins, also mit IHREN Sppenden, finanziert wurde.

Das schaffen sie nur, weil unser Verein ihnen dank Ihrer Spendengelder einen Traktor mit großem Anhänger kaufen konnte. Und auf den sind sie wahnsinnig stolz, wie sie mir immer wieder versichert haben. Nun sind auch die großen REA-Aufkleber angebracht, damit alle sehen können, wer ihre Arbeit unterstützt.

Da auch ein solcher Traktor weitere Kosten für den Unterhalt / Inspektion etc. verursacht freuen wir uns immer über Spenden:

Rettet die Elefanten Afrikas e.V.
HypoVereinsbank
Stichwort "TRAKTOR"
BLZ: 200 300 00
Konto: 62 19 18 283
IBAN: DE30 2003 0000 0621 9182 83
SWIFT/BIC: HYVEDEMM300
 

Tags: dswt traktor spendenaktion elefant

Luggard und Enkesha ziehen nach Umani Springs um
Luggard und Enkesha ziehen nach Umani Springs um
Der 31. Mai 2020 war ein besonderer Tag beim Sheldrick Wildlife Trust (SWT) in Kenia. An diesem Tag sollte Waisenelefant Luggard – von allen auch Löwenherz genannt – und seine Freundin Enkesha aus dem Waisenhaus in Nairobi zur Auswilderungsstation in Umani Springs umziehen. Solche Umzüge sind immer ein großer Moment, ganz besonders für diese beiden …
Sattao, Musiara und Dololo ziehen nach Ithumba um
Sattao, Musiara und Dololo ziehen nach Ithumba um
(übersetzt aus dem englischen Original; alle Bilder © Sheldrick Wildlife Trust) Musiara, Sattao und Dololo haben ein paar aufregende Jahre im Waisenhaus des Sheldrick Wildlife Trust in Nairobi hinter sich. Musiara war noch sehr klein, als eine Filmcrew ihn Anfang 2017 in der Maasai Mara sah, wie er ganz allein durch die Wildnis streifte und …
Die Waisen im Mai
Die Waisen im Mai
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Die Waisen im April
Die Waisen im April
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Larro 15.03.2018
Ziwadi 09.03.2018
Pika Pika 03.09.2017
Naboishu 20.10.2018
Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 29.02.2020Samstag, 29. Februar 2020 Als die Waisen heute Morgen in den Wald aufbrachen, folgte Quanza ihren unabhängigeren Freunden Zongoloni, Ngasha, Faraja und Ziwa, die in Richtung der Chyulu-Berge gingen. Die nun schon halb ausgewilderten vier verbringen ihre Nächte inzwischen meist draußen im Wald und kennen die Gegend schon sehr gut, sodass sie keine Probleme haben, …
Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.02.2020Samstag, 29. Februar 2020 Nach der Milchfütterung am Morgen tauchten die nun unabhängigen Waisen Mashariki und Ishaq-B an den Stallungen auf. Ndotto rangelte gerade mit Rorogoi, als Mashariki dazwischenging und auch mitmachen wollte. Rorogoi verlor die Lust, aber Ndotto freute sich, es mit Mashariki aufzunehmen. Rorogoi ging dann zu den Erdhaufen, nahm ein Staubbad und …