Uganda

REA e.V. unterstützte seit seiner Gründung 1989 bis zum Jahr 2000 die Arbeit der Deutschen Wilhelm und Peter Möller im Queen Elizabeth- sowie im Kidepo Valley-Nationalpark und finanzierte Elefantenschutz-Maßnahmen im Murchinson Falls- Nationalpark. So hat der Verein „Rettet die Elefanten Afrikas e.V.“ z. B. in Ishasha im Süden des Queen Elizabeth Nationalparks den Aufbau eines neuen Ranger-Camps finanziert, wo die Männer mit ihren Familien leben können. Außerdem wurden Patrouillenboote, technisches Gerät, Ersatzteile, Kleidung und Medikamente durch Geld- und Sachspenden beschafft. Mehr als zehn Jahre hat Peter Möller dann auch im Kidepo Valley-Nationalpark im äußersten Nordosten Ugandas mit finanzieller Unterstützung von REA e.V. hervorragende Arbeit geleistet. Außerdem zahlte der Verein Hilfsgelder für den Elefantenschutz in der Murchison Falls Conservation Area.

Tags: elefanten uganda queen elisabeth nationalpark

Waisenblogs-Bilder Kibwezi, 30.04.2018
Waisenblogs-Bilder Kibwezi, 30.04.2018
Montag, 30. April 2018 Lima Lima spielt mit Alamaya Ngasha kaut auf einem Zweig herum Jasiri lässt sich saftige Blätter schmecken
Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 30.04.2018Montag, 30. April 2018 Alamaya macht sich immer wieder an seinem Namensschild zu schaffen. Als die Keeper am Morgen kamen, um nachzusehen, was er da tat, hatte er es schon zu Boden gerissen und kickte es herum wie einen Fußball. Als die Waisen ihre Milch bekamen, waren Lima Lima und Quanza frech und montierten wieder […]
Beunruhigendes aus Botswana
Beunruhigendes aus Botswana
Aus einem Bericht in der Botswana Daily News vom 14.6..18 gehen keine guten Zeichen für die Elefanten in Botswana hervor. Der Minister für für Umwelt, Naturschutz und Tourismus Tshekedi Khama, Bruder des ehemaligen Präsidenten, der 2014 Trophäenjagd und Jagdtourismus verboten hatte, um den Artenschutz zu fördern äußerte sich besorgniserregend.   Minister Khama wies darauf hin, dass die […]
Eine folgenschwere Entscheidung über Elefantenelfenbein fällt an Europa
Eine folgenschwere Entscheidung über Elefantenelfenbein fällt an Europa
von Catherine Novelli, Euractiv 15. Juni 2018     China und Großbritannien haben gemeinsam mit den USA ihre heimischen Elfenbeinmärkte geschlossen. Es ist jetzt an der Zeit, dass die EU in ihre Fußstapfen tritt, wenn wir den afrikanischen Elefanten eine Chance geben wollen, den aktuellen Ansturm der weltweiten Verbrechersyndikate zu überleben, die zunehmend in die […]

Namalok 14.09.2014
Sapalan 01.09.2014
Mapia 06.11.2016
Sagala 30.09.2015
Beunruhigendes aus Botswana
Beunruhigendes aus Botswana
Aus einem Bericht in der Botswana Daily News vom 14.6..18 gehen keine guten Zeichen für die Elefanten in Botswana hervor. Der Minister für für Umwelt, Naturschutz und Tourismus Tshekedi Khama, Bruder des ehemaligen Präsidenten, der 2014 Trophäenjagd und Jagdtourismus verboten hatte, um den Artenschutz zu fördern äußerte sich besorgniserregend.   Minister Khama wies darauf hin, dass die […]
Eine folgenschwere Entscheidung über Elefantenelfenbein fällt an Europa
Eine folgenschwere Entscheidung über Elefantenelfenbein fällt an Europa
von Catherine Novelli, Euractiv 15. Juni 2018     China und Großbritannien haben gemeinsam mit den USA ihre heimischen Elfenbeinmärkte geschlossen. Es ist jetzt an der Zeit, dass die EU in ihre Fußstapfen tritt, wenn wir den afrikanischen Elefanten eine Chance geben wollen, den aktuellen Ansturm der weltweiten Verbrechersyndikate zu überleben, die zunehmend in die […]