Newsletter aus Kenia / die Eli-Waisen im September

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: September 2009

Dieser Monat war hektisch, um es milde auszudrücken. Völlig verrückt trifft es wohl eher.

Am 3. September wurde die winzige Shukuru aus einem Loch an der Mombasa Pipeline gerettet; der 5. September erwischte uns dann eiskalt – unser kleiner Isiolo ist gestorben. Noch am gleichen Tag wurde außerdem der kleine Meibai aus Wamba in Laikipia gerettet. Am 6. September traf der kleine Wamba, ebenfalls aus Laikipia, bei uns ein. Nach einer kurzen Verschnaufpause erhielten wir am 16. September erneut Zuwachs mit der neugeborenen Kigelia aus dem Satao Camp im Tsavo East Nationalpark, die erst zwei Nächte zuvor geboren und von ihrer Mutter zurückgelassen worden war. Am Tag nach ihrer Geburt wurde sie zuerst nach Voi und danach in die Nairobi-Nursery gebracht. Der 17. September sollte wieder ein trauriger Tag werden, denn wir verloren den kleinen Wamba und nur zwei Tage später, am 19. September, auch noch Kigelia, die ja soeben erst das Licht der Welt erblickt hatte. Bereits zwei Tage später, am 21., wurde die auf 2-3 Wochen geschätzte Shaba im gleichnamigen Schutzgebiet in Laikipia gerettet. Schon am nächsten Tag kam der gleichaltrige Kavu aus dem Tsavo East Nationalpark hinzu, denn auch dort wüten Dürre und Wilderei!

Shukuru

„Newsletter aus Kenia / die Eli-Waisen im September“ weiterlesen

20 neue Waisen brauchen ihre HILFE

Bhaawa, Chaimu, Enasoit, Kalama, Kibo, Kilaguni, Kudup, Mawenzi, Melia, Mutara, Nchan, Ndii. Naimina, Olare, Sabachi, Shira, Tano, Tassia, Tumaren und Turkwel warten darauf IHR Paten-Elefant zu werden.

Übernehmen auch Sie eine Patenschaft für nur 25 € (Mindest-Beitrag) im Jahr.

 

Bhaawa_P_2009 
Bhaawa (m)

 

Chaimu_P_2009
Chaimu (m)

 

enasoit
Enasoit (m)

 

Kalama_P_2009
Kalama (w)

 

Kibo_P_2009
Kibo (m)

 

Kilaguni_P_2009
Kilaguni (m)

 

Kudup_P_2009
Kudup (w)

 

Mawenzi_P_2009
Mawenzi (w)

 

Melia_P_2009
Melia (w)

 

Mutara_P_2009
Mutara (w)

 

Nchan_P_2009
Nchan (w)

 

Ndii_P_2009
Ndii (w)

 

Naimina_P_2009
Naimina (w)

 

Olare_P_2009
Olare (w)

 

Sabachi_P_2009
Sabachi (m)

 

Shira_P_2009 
Shira (w)

 

Tano_P_2009
Tano (w)

 

Tassia_P_2009
Tassia (m)

 

Tumaren_P_2009
Tumaren (w)

 

Turkwell_P_2009
Turkwel (w)

Der Tod von Wamba und Kigelia

WAMBA: Das winzige Kalb war viel zu klein für sein Alter und wurde am 6. September 2009 von Stammesangehörigen in der Nähe von Wamba in Nordkenia gerettet. Da die Rückseite seiner Ohren dunkel, seine Nabelschnur eingetrocknet und seine Fußsohlen schon verhornt waren, wurde sein Alter auf zwei bis drei Wochen geschätzt. Trotz Antibiose und einer Infusion von Blutplasma gleich nach seiner Ankunft, berichteten die Keeper, dass er zunehmend apathisch wurde. Er bekam Durchfall und starb trotz der Behandlungsversuche ganz plötzlich in der Nacht vom 17. September.

wamba

„Der Tod von Wamba und Kigelia“ weiterlesen

Newsletter aus Kenia / die Eli-Waisen im August

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe: August 2009

Für Kenias Wildtiere ist das Jahr 2009 eine endlose Strapaze: die extreme Dürre hält an und der Konflikt zwischen Menschen und Wildtieren spitzt sich immer weiter zu, da mehr und mehr Rinderherden in die Schutzgebiete getrieben werden, um zumindest ein bisschen Wasser und Futter zu finden. Dabei werden jedoch auch Krankheiten eingeschleppt, die den Druck auf die Wildtierpopulationen weiter erhöhen. Außerdem forcieren die Nachfrage nach Elfenbein im Fernen Osten und die chinesischen Abnehmer dafür in Kenia selbst den illegalen Handel mit dem weißen Gold. Die Ereignisse der letzten Monate in der Nursery wiederspiegeln nur zu gut, wie ernst es um die wilden Elefanten Kenias steht.

„Newsletter aus Kenia / die Eli-Waisen im August“ weiterlesen