Die Waisen im September

V.l.n.r.: Kama, Kinna und Yatta

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Voi, 27.05.2021

Donnerstag, 27. Mai 2021
Am Schlammloch trafen die Waisen heute gleich auf fünf wilde Herden. Panda, Mudanda und Lasayen ignorierten allerdings ihre wilden Artgenossen und gingen lieber in einer kleinen Mulde daneben spielen. Godoma und Rorogoi spielten begeistert mit zwei jungen wilden Bullen, die die beiden Waisen offenbar sehr nett fanden und sie davon überzeugen wollten, mit ihnen mit zu kommen. Sie folgten ihnen ein ganzes Stück und verscheuchten dabei immer wieder die Keeper, die ordentlich Abstand halten mussten. Nach einer Weile kehrten sie aber dann doch wieder zurück zu ihren Herden und gingen mit ihnen davon.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 26.05.2021

Mittwoch, 26. Mai 2021
Godoma und Panda setzten sich heute beim Grasen südlich des Mazinga-Bergs eine Weile von den anderen ab. Sie suchten sich verschiedene Felsen aus, an denen sie sich kratzten, bevor sie schließlich wieder zur Herde zurückkamen. Danach startete Godoma erst einmal einen kleinen Ringkampf mit Murit.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 22.05.2021

Samstag, 22. Mai 2021
Embu badete heute nach der Mittagsfütterung gleich zweimal! Zuerst ging sie mit den anderen ins Schlammloch, kam dann aber heraus, um sich am Baobab zu kratzen. Danach ging sie wieder ins Wasser – offenbar war sie noch nicht fertig gewesen! Araba und Tundani übernahmen ihre Kratzstelle am Baobab. Godoma rollte sich unterdessen in einer kleinen Kuhle herum und trompetete dabei laut. Emoli ließ sich davon animieren, sie zu einem kleinen Kräftemessen herauszufordern. Ndoria schuffelte sich den Kopf an Arrubas Hinterteil, und Arruba gab acht, keine unbedachten Bewegungen zu machen, denn Ndoria hat früher gern einmal ihre Kollegen in den Schwanz gebissen! Als Ndoria fertig war, ging sie davon – ohne Arrubas Schwanz Beachtung zu schenken.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 14.05.2021

Freitag, 14. Mai 2021
Die Waisen folgten heute Sagala, Tagwa und Tamiyoi hinaus in den Busch. Mittags gingen sie zur Fütterung zum Wasserloch, wollten aber nicht baden, da es eher kühl war. Emoli und Godoma nahmen ein Staubbad, bevor sie ihren Freunden wieder zum Grasen folgten.