Die Waisen im Oktober

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 26.07.2020

Sonntag, 26. Juli 2020
Als Shukuru am Morgen aus ihrem Gehege kam, ging sie schnurstracks zur Tränke, um erst einmal Wasser zu saufen, bevor sie sich Luggard, Murera und Mwashoti bei den Luzernenheupellets anschloss. Die drei begrüßten sie freundlich bei ihrem Frühstück. Als sie fertig waren, ging Mwashoti zu Luggard hinüber und wollte ihn umrüsseln. Er hatte aber wohl nicht damit gerechnet, dass sein Rüssel etwas zu schwer für den kleinen Luggard war, und dieser ließ ein verunsichertes Kollern los, das sofort Murera und Lima Lima auf den Plan rief. Sie kamen angerannt und scheuchten Mwashoti weg, der sich beleidigt zu Shukuru und den anderen zurückzog. Er traute sich dann den ganzen Tag nicht mehr an Luggard und die älteren Mädchen heran.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 25.07.2020

Samstag, 25. Juli 2020
Sonje führte die Waisenherde am Morgen in den Wald, aber Alamaya wollte nicht so recht mitkommen. Er wollte immer wieder seine eigene Richtung einschlagen, worüber sich Sonje sehr zu ärgern schien – sie kollerte ihn an, als ob sie ihn dazu bewegen wollte, bei der Herde zu bleiben! Alamaya weigerte sich weiter, und schließlich fasste sich Lima Lima ein Herz und leistete ihm Gesellschaft. Nach einer Weile war er offenbar wieder besänftigt und die beiden kamen zurück und folgten Sonje.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 22.07.2020

Mittwoch, 22. Juli 2020
Alamaya und Enkesha waren heute die ersten, die sich auf den Weg in den Wald hinaus machten. Sie gingen auf Erkundungstour auf der Suche nach neuem Grünfutter. Enkesha hatte bald leckeres Grün gefunden, aber Alamaya wanderte immer weiter. Lima Lima bemerkte irgendwann, dass die beiden nicht mehr zu sehen waren und begann zu trompeten. Enkesha kam schnell wieder zurück, aber Alamaya war auf Versteckspielen aus! Lima Lima suchte weiter nach ihm, bis sie ihn schließlich gefunden hatte und er bereitwillig mit zurück zur Herde kam. Nach der Mittagsmilch hatten Enkesha, Alamaya und Mwashoti es wieder eilig, zurück in den Wald zu kommen, aber sie gingen noch nicht allzu weit, solange die Keeper noch mit ihrem Mittagessen beschäftigt waren. Als schließlich alle fertig waren, machten sie sich alle zusammen auf zum Grasen in den Umani-Hügeln.