Faraja

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Mittwoch, 30. Januar 2019

Mwashoti und Alamaya umschlingen zur Begrüßung ihre Rüssel

Alamaya und Faraja am Wasserloch

Shukuru kühlt sich mit frischem Schlamm ab

Dienstag, 29. Januar 2019
Am Morgen erwartete die Waisen leichter Regen, als sie herauskamen. Alles war nass und rutschig, und die Elefanten versuchten, das feuchte Gras und die matschigen Stellen so gut es ging zu meiden. Lima Lima und Zongoloni hielten sich in der Mitte der Trampelpfade, um nicht allzu nass zu werden. Ziwa und Faraja dagegen gingen schnurstracks hinaus in den Wald und wollten so schnell es ging anfangen zu futtern. Nach der Mittagsfütterung hatte niemand Lust auf ein Schlammbad; stattdessen gingen die Waisen gleich wieder zurück zum Grasen, nachdem sie ihre Milch leer getrunken und etwas Wasser gesoffen hatten.

Sonntag, 27. Januar 2019

Die Waisen kühlen sich im Schlammloch ab

Shukuru

Jasiri und Faraja beim Kräftemessen

Archiv