Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 30.05.2019

Donnerstag, 30. Mai 2019
Shukuru kam am Morgen aus ihrem Gehege und ging schnurstracks zu der Ecke, in der sie immer ihre eigenen Luzernenheupellets bekommt. Die Schubkarre mit den Pellets wartete dort schon auf sie – nur leider weiß auch Lima Lima, dass sie dort steht! Sie belagerte die Keeper, um auch dorthin zu kommen, aber sie passten gut auf, dass Lima Lima nicht an Shukurus Pellets herankam.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 27.05.2019

Montag, 27. Mai 2019
Bevor die Waisen sich am Nachmittag auf den Heimweg machten, konnte man das Trompeten der wilden Elefanten hören, und Faraja, Ngasha und Ziwa rannten in die Richtung, aus der sie ihre Artgenossen hören konnten. Ziwa und Faraja trafen auf einen wilden Bullen, der ihnen nicht gerade freundlich gesinnt war, sondern ihnen Staub entgegen blies, um sie zu warnen, nicht näher zu kommen. Faraja kollerte und bat um Erlaubnis, sich den wilden Elefanten anzuschließen, und einer der Bullen hieß Faraja und Ngasha willkommen. Ziwa war allerdings nicht so beliebt, denn er benahm sich deutlich frecher und hörte nicht auf die wilden Elefanten. Einer der Bullen scheuchte ihn immer wieder weg, aber schließlich freundete er sich mit einem anderen an, und von da an war die wilde Herde freundlicher zu ihm. Shukuru machte sich ein ganzes Stück davon, weil sie nichts mit den wilden Bullen zu tun haben und sich nicht von ihnen herumschubsen lassen wollte.

Waisenblogs-Bilder Kibwezi, 22.05.2019

Mittwoch, 22. Mai 2019

alle Bilder © Sheldrick Wildlife Trust

Shukuru staubt sich ein

Sonje und Mwashoti gehen wieder grasen

Lima Lima rollt sich nach ihrem Schlammbad herum, während Jasiri weiter grast