Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 28.02.2020

Freitag, 28. Februar 2020
Heute schlossen sich Malkia und Malima zum Grasen zusammen, und Rapa leistete Olsekki Gesellschaft. Kauro juckte das Ohr, und er kratzte es an einem der vielen Bäume. Karisa und Sapalan legten eine Pause ein und nahmen ein Staubbad. Am Nachmittag forderte Sapalan Namalok zum Ringkampf heraus; Namalok hatte aber keine so richtige Lust und stahl sich bald davon, um weiter zu grasen.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 27.02.2020

Donnerstag, 27. Februar 2020
Nachdem die Waisen heute ihre Mittagsmilch getrunken hatten, folgten sie den Keepern zum Wasserloch, wo sie sich abkühlen konnten. Olsekki und Tusuja kamen als letzte aus dem Wasserloch; sie hatten noch ein ausführliches Kräftemessen im Wasser. Nach dem Bad gingen Mapia und Namalok staubbaden, währen Roi schon einmal mit den anderen zurück zum Grasen ging.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 22.02.2020

Samstag, 22. Februar 2020
Draußen im Busch fanden Malima und Galla heute einige leckere Büsche und grasten zusammen davon. Ukame hatte mehr Lust auf frisch von den Bäumen geschälte Rinde und machte sich daran, genug davon zu beschaffen. Karisa legte eine Pause ein, um sich einzustauben. Kuishi kam dann in der ersten Gruppe mit Mteto und Esampu zur Mittagsfütterung, und Ukame brachte Mundusi und Olsekki in der zweiten Gruppe mit.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 19.02.2020

Mittwoch, 19. Februar 2020
Am Morgen kratzten sich Rapa und Mapia das Hinterteil an der Laderampe, während Karisa und Ndiwa sich ein Stück entfernt Felsen zum Kratzen suchten. Tusuja forderte Wanjala zu einem morgendlichen Ringkampf heraus, aber nach ein paar Minuten gab Wanjala sich schon geschlagen. Ambo graste heute mit Olsekki und bekam später Gesellschaft von Oltaiyoni, bis es Zeit für das Mittagsschlammbad war. Am Nachmittag übernahm dann Siangiki und graste mit ihrem Liebling Ambo den Rest des Tages.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 15.02.2020

Samstag, 15. Februar 2020
Am Nachmittag grasten die Waisen östlich des Ithumba-Bergs, und gegen Abend kamen Roi, Kamok, Olsekki, Tusuja und Barsilinga an einem kleinen Wasserloch vorbei, das sie zu einer abendlichen Abkühlung nutzten.